Abgewandelter Trotzkopf

Puh, wir sind mittendrin in der Zeit wo man die Kleidung am Kind nur noch in der Wohnung fotografieren kann. Denn ohne Jacke geht hier keiner mehr aus dem Haus. Das Wetter ist zwar meistens schön, aber schon ziemlich frisch.

Jetzt bleiben also zwei Möglichkeiten. Erste Möglichkeit: Ich mache Fotos am Kind in der Wohnung. Mit den Fotos bin ich dann aber in den meisten Fällen wegen dem Hintergrundgetüdel und so weiter nicht zufrieden. Oder zweite Möglichkeit: Ich mache Bilder vom Kleidungsstück am Kleiderbügel. Und damit bin ich wahrscheinlich noch unzufriedener. Da fällt mir gerade ein, es gibt noch eine dritte Möglichkeit. Ich kaufe mir tolle Backdrops. Aber dann wird das Fotos machen erst Recht zum Posen für den Mausezahn und das will ich nicht. (Obwohl, für Fotos von mir könnte das eine Lösung sein 😉 )

abgewandelter Trotzkopf

Naja, wie macht ihr das jetzt im Winter mit den Bildern?

Hier trägt der Mausezahn übrigens ein abgewandelten Trotzkopf. Ohne Passe und ohne alles. Schwarz finde ich ja grundsätzlich nicht so schlimm am Kind, nur ohne die pinken Dreiecke wäre es doch ziemlich langweilig gewesen. So gefällt es mir ganz gut. Hier habe ich zwei ausrangierte Tanktops verarbeitet. (Die Hose habe ich vollständig hier gezeigt, und die Handtasche im Hintergrund hab ich hier gezeigt!)

Verlinkt: Creadienstag, Dienstagsdinge, Happy RecyclingHoT, Kiddikram, kostenlose SchnittmusterMeitlisache, Schnabelina

PS: Ich freue mich übrigens IMMER über jeden einzelnen Kommentar oder neuen Follower. Macht weiter so! :D Dankeschön!

4 Gedanken zu „Abgewandelter Trotzkopf

  1. Frau Käferin sagt:

    Ich finde es nicht schlimm, wenn man im Hintergrund sieht, dass in dem Haus, in dem das Kind fotografiert wird, auch gelebt wird. Das nennt man wohl Realität. So ganz geleckte und nachbearbeitete Fotos sind aber ohnehin nicht mein Ding. Ich muss dir aber Recht geben. Fotos im Garten sind schöner, aber bei 4 Grad und ordentlich Ostwind eben keine Option. Der Pullover ist niedlich, würde sich in Verlängert aber sicher auch gut als Kleid machen. Mit einer Termostrumpfhose ginge das sicher gut.
    Gruß Frau Käferin

  2. juliespunkt sagt:

    Die Kombi mit schwarz und pink ist super! Die Dreiecke waren auch eine super Idee!!
    Ich finde das auch nicht schlimm mit dem Hintergrund, so kannst du deine Tochter einfach zwischendurch fotografieren und sie muss nicht extra vor einem bestimmten Hintergrund stehen. Es geht ja auch um das Genähte 😉 Vielleicht hat sie auch irgendwann Lust für`s Foto zu posieren, dann kannst du sie immer noch vor einem Fotohintergrund, einer Wand oder einem einfarbigen Schrank fotografieren. Irgendwann ist ja auch wieder der Winter vorbei, da wird das mit den Bildern wieder leichter 😉
    Viele liebe Grüße
    Julia

  3. Steffi sagt:

    Sieht mal wieder super süß aus ;)))) ich trau mich für meine Mädchen kaum was in Schwarz zu nähen, aber schwarz mit pinken Dreiecken sieht aufjedenfall spitze aus und ich finde deine Maus kann es gut tragen und es sieht nicht düster aus ;)))
    Liebe Grüße, Steffi

  4. Ramona sagt:

    Sehr schönes Outfit für deine Kleine. Ich mache die Fotos am Liebsten direkt am Kind und das geht am Besten beim Spielen. Alles andere ist eben immer gestellt und das mag ich nicht so sehr. GLG Ramona

Vielen Dank für Deinen Kommentar, darüber freue ich mich riesig! Alles Liebe, Bibi