Bananenbrot… ähhh Muffins [Rezept]

Vor dreieinhalb Jahren war ich auf den Philippinen und kam dort mehrmals in den Genuss von Bananenbrot… Hmmm, ich sags Euch! Soo lecker!! Kaum zurück in Deutschland habe ich nach einem passenden Rezept gesucht. Über die Jahre habe ich es verändert und nun bekommt Ihr natürlich auch das tolle Rezept:

  • 5             Reife Bananen
  • 250 g     Zucker
  • 125 g     Butter
  • 3             Eier
  • 1 Tl.        Vanillezucker
  • ¼ Tl.       Salz
  • 1 Tl.        Backpulver
  • ¼ Tl.       Zimt
  • ¼ Tl.       Muskat
  • 100 g     Walnüsse (gehackt)
  • 320 g     Mehl

Das Ganze zu einem Teig verrühren.

Bananenbrot Muffins

In eine Kuchenform füllen und auf 180° C – ca. 40 Minuten backen. Dieses Mal habe ich den Teig in Muffinförmchen gefüllt… Hier reduziert sich die Backzeit auf ca. 25 Minuten. Muffins lassen sich natürlich auch noch besser zwischendurch essen! 😉

Bei uns in der Straße gibt es mindesten sieben Walnussbäume… Momentan sammeln wir täglich die heruntergefallenen Walnüsse und konnten diese nun wunderbar für unser Bananenbrot verwenden! Hmmmm. Durch die Bananen ist es sehr saftig und schmeckt auch noch am zweiten oder dritten Tag sehr lecker.

Viel Spaß beim ausprobieren! 😉

Verlinkt: Creadienstag, Dienstagsdinge, HoT

PS: Ich freue mich übrigens IMMER über jeden einzelnen Kommentar oder neuen Follower. Macht weiter so! :D Dankeschön!

 

 

3 Gedanken zu „Bananenbrot… ähhh Muffins [Rezept]

  1. Felix sagt:

    Yes,
    kann ich nur zustimmen, müsst ihr unbedingt ausprobieren. Wir holen es viel zu selten, dafür das wir gleich an der Quelle sitzen. Wer Bananen mag, mag dieses Brot mit sicherheit.

  2. Anja sagt:

    Danke für das tolle Rezept! Kann man ja gut für Kinder bzw. mit Kindern zubereiten. Ich muss mir bloß noch Muffinformen besorgen, habe es bisher wegen des „Müllaufkommens“ unterlassen…

    Liebe Grüße
    Anja

Vielen Dank für Deinen Kommentar, darüber freue ich mich riesig! Alles Liebe, Bibi