Freestyle Jogginghose für den Mann

Wie näht man ne Jogginghose für den Mann, wenn man nur Ein-Meter-Sweat-Stoffe im Regal findet? Mustermix. Naja, zwei Uni Sweats zu einer Hose vereinen. 😀 Eigentlich nicht sooo schwer.

Mississbibi Freestyle Jogginghose II

Aber dafür saß ich erst mal ne Weile am Boden um den Schnitt der Lieblings-Jogginghose von meinem Mann abzunehmen. Anschließend den Schnitt unterteilen und den Sweat zer15schneiden. Danach geht es mit dem Nähen weiter. Schön Tetris spielen. Alle Teile wieder verbinden. 😉

Mississbibi Freestyle Jogginghose I

Momentan versuche ich jedes Kleidungsstück irgendwie mit der Cover zu bearbeiten. Und meistens kommt auch die Ziernaht auf die rechte Seite… So hat auch hier das Nähen und Covern wieder etwas mehr Zeit in Anspruch genommen. Aber ich finde das Ergebnis toll und ich werde weiter covern, und covern,… und covern! 🙂 Ich mag diese Ziernähte, wobei ich bisher äußerst selten bunte Kontrastnähte verwende. Vielleicht mach ich das bald mehr. Mal sehen! 😀

Mississbibi Freestyle Jogginghose III

Für meinen Mann ist die Hose nun 5 Zentimeter zu lang. Hehe, ich habe die Hose extra länger gemacht, das sie mir auch lang genug ist, wenn ich sie mal anziehe! 😉 😉 😉

Der Mann ist nun glücklich mit seiner neuen Jogging-Bux und ich bin es auch!

Wann hast du zuletzt für deinen Mann genäht? Und was?

Liebe Grüße
Bibi

Schnitt: Schnitt von Lieblingsjogginghose abgenommen
Stoff: Sweat vom Stoffmarkt

Verlinkt: Alles für den Mann, Creadienstag, Dienstagsdinge, HoTfür Söhne & Kerle, Herr Mann, Made4Boys

PS: Ich freue mich übrigens IMMER über jeden einzelnen Kommentar oder neuen Follower. Macht weiter so! :D Dankeschön!

14 Gedanken zu „Freestyle Jogginghose für den Mann

  1. Jollys Seelennadel sagt:

    Wie cool! Die Hose ist saucool geworden. Vor allem die Unterteilungen sind dir total gelungen! *-* Und die Covernähte sehen auch klasse dazu aus. Vielleicht sollte ich doch mal auf eine sparen…^^ Darf ich fragen, welche du hast und wie schwer es ist, sich da rein zu finden? 🙂

    • MississBibi sagt:
      MississBibi

      Vielen liebe Dank!!!
      Ich mag die covernähte auch mittlerweile sehr!!!
      Ich habe mir vor etwas mehr als einem Jahr die Janome Cover pro 2000 CPX gekauft.
      Anfangs habe ich zwar auch ein paar Ziernähte gemacht, also auf links gecovert sie wir hier bei der Hose. Aber hauptsächlich habe ich Shirts nur gesäumt. Das säumen ging auch meistens problemlos. Bei den Ziernähten habe ich schon häufiger fehlstiche gehabt, weil man ja über ganz andere lagen bzw. Mengen an Stoff covert. Allerdings muss ich auch sagen, Übung macht den Meister. Viele Meter Covern hilft auch um fehlerfreier zu Covern. Ich habe auch immer mal noch fehlstiche, aber das hält sich mittlerweile in Grenzen und lässt sich ja auch zügig wieder auftrennen.
      Ich versuche mittlerweile auch so viel zu Covern, weil ich gerne fehlerfrei Covern wollen würde *kleiner Perfektionist*
      Allerdings kann ich mir nicht vorstellen, keine Cover zu haben. Säumen geht einfach so unglaublich schnell!!!
      Bei Facebook gibt es auch eine tolle Gruppe zu dieser Maschine. Dort bekommt man immer schnell Hilfe falls mal was ist!…
      Vielleicht kennst du ja jemanden bei dem du mal eine Cover ausprobieren kannst?
      Liebe Grüße
      Bibi

      • Jollys Seelennadel sagt:

        Oh! Vielen Dank für die schnelle Antwort! 🙂 Nee, in meiner Umgebung bin ich wohl auch die Einzige mit Overlock. XD Aber ich werde mal schauen, wenn ich das nächste mal in eine größere Stadt komme und einen Laden mit Maschinen besuchen kann, dass ich mir das mal zeigen lasse. Vor allem das Säumen finde ich ja immer so unschön und unpraktisch.^^‘ Deswegen vor allem mein Wunsch nach einer Cover. Und wo ich jetzt mit der Nase auf deine schönen Ziernähte gestoßen bin, hat man ja quasi gleich noch einen Grund. 😀

  2. JanaKnöpfchen sagt:

    Hallo Bibi,
    was für eine coole Hose. Die Unterteilung ist klasse. Sie gefällt mir richtig gut und für meinen Mann wäre sie auch was.
    Witzig, dass wir beide gleichzeitig war für unsere Männer genäht haben und heute im Blog vorstellen
    Liebe Grüße
    Jana

  3. Frau Käferin sagt:

    Der Pfeil, der vorne auf der Hose durch den Farbmix entsteht, ist super, kein Wunder, dass er die Hose liebt und das mit der Länge ist ein toller Trick. Würde bei uns aber nicht funktionieren. Ich bin 30cm kleiner als mein Mann
    Als letztes habe ich für ihn 3 Schlafanzüge genäht und das war es auch schon. Er trägt entweder Anzug, Hemd Krawatte oder Jeans und Poloshirt, da ist wenig für mich zu machen.
    Gruß Frau Käferin

    • MississBibi sagt:
      MississBibi

      Das glaub ich dir – da ist die Auswahl etwas gering um deinen Mann zu benähen! Aber Schlafanzüge sind doch super! Hier werden zB auch die Jogginghosen zum schlafen genommen 😉
      Und nichts ist schlimmer als zu kurze Hosenbeine beim schlafen… daher hab ich (für mich) verlängert!
      Wir haben sogar früher oft Schuhe getauscht… also die converse chucks… sonst auch nichts weiter – aber immerhin ist es bei unseren ähnlichen Größen möglich 😉

  4. stelli82 sagt:

    Ach, du hast den Schnitt aufgeteilt. Das ist clever, so bekommt man natürlich wirklich mehr aus dem Stoffmeter. Allerdings würde mich interessieren wie du gerade auf diese Aufteilung gekommen bist. Hast du dich Stück für Stück vorgearbeitet oder schon ein Grobkonzept im Kopf gehabt?

    Grüße aus dem Norden
    Stella

    • MississBibi sagt:
      MississBibi

      Vielen Dank liebe Stella!
      Also, ich hatte grob im Kopf welches Muster ich gerne vorne haben möchte und habe mit einem Bein, vorne links, angefangen. Anschließend vorne rechts…
      Und dann habe ich mich Stück für Stück nach hinten weiter gearbeitet. Beim Zuschnitt muss natürlich überall Nahtzugabe dazu gerechnet werden. Sonst klappt es mit den Übergängen nicht.
      Aber mein Ergebnis ist tatsächlich so geworden wie ich mir die Hose vorgestellt habe!
      Und es ist noch Sweat übrig 😀
      Liebe Grüße aus dem Süden!!!
      Bibi

Vielen Dank für Deinen Kommentar, darüber freue ich mich riesig! Alles Liebe, Bibi