Häkel-Mützen

Eigentlich kann ich ja gar nicht häkeln. Nie gelernt. Letzten Winter habe ich es dann trotzdem mal ausprobiert. Aber wie?, wenn Mama und Schwiegermama, die es können, nicht mal eben um die Ecke wohnen. Richtig. Über Youtube. Also habe ich wieder und wieder und wieder Videos angeschaut und auf Pause gedrückt, und nochmal von vorne angeschaut, weil ich’s natürlich nicht beim ersten Mal gleich hinbekomme… Ist ja klar. Aber was ein Glück bekommt man ja für Alles irgendwelche Videos…

So habe ich mir eine Long-Beanie gehäkelt. Immer nur halbe Stäbchen, bis zum Ende, Fertig. Ich finde sie so toll, dass ich sie auch diesen Winter noch regelmäßig aufsetze. Diesen Winter habe ich aber mal den unteren Rand wieder aufgetrennt und mit festen Maschen wieder zugemacht, damit sie weniger rutscht. Jedes Jahr lerne ich also was dazu… 2013 halbe Stäbchen, 2014 feste Maschen. Mal schauen was 2015 dazugelernt wird. Ich will es ja nicht übertreiben. 😆

Häkelmützen

Diesen Winter allerdings wollte ich mir eine neue Mütze häkeln, nach Anleitung aus einem Boshi-Buch. Ich, mit meinem XL Kopf, habe also die größtmögliche Größe gewählt und losgelegt… Aber irgendwie habe ich ziemlich schnell festgestellt, dass mir diese Mütze niiee niemalsnie passen wird. Entweder häkel ich zu eng, oder ich mache einen grundlegenden Fehler!!?!? Jedenfalls habe ich sogar noch ein paar Maschen in der Breite und ein paar Reihen in der Länge dazu gegeben, damit sie überhaupt jemandem passt, nämlich meinem kleinen Mauszahn. Sie trägt nun mein zweite Häkelmütze. Merke: Beim nächsten Mal nur noch nach Maß häkeln, nicht nach irgendwelchen Anleitungen mit Maschenanzahl und so 😀

Der Herr Ehegatte hat jetzt natürlich auch Bedarf angemeldet. Aber mit Sonderwünschen: nicht zu dick und in Schwarz bitte. Aber nicht so dick, heißt auch, vieeeel länger häkeln. Und schwarz heißt auch, ganz schön schlechte Sicht abends im Wohnzimmer bei nicht so tollen Lichtverhältnissen… Ich glaube, diese Saison bekommt er keine Häkelmütze mehr… Muss er sich noch gedulden. So wirklich oft zieht er eh keine Mütze auf. Aber diesen Winter bekommt er trotzdem noch eine Mütze. Im Kopf ist sie schon genäht. Ich muss nur noch schnell an die Maschine 😛

Und da ich hier zum ersten Mal was von mir und für mich gemacht habe, und zeige, (ok, mal kurz die anderen 1,5 Mützen nicht beachten) werfe ich das Ganze rüber zu RUMS! & zur Häkel-Liebe!

Ein Gedanke zu „Häkel-Mützen

Vielen Dank für Deinen Kommentar, darüber freue ich mich riesig! Alles Liebe, Bibi