Mein Adventskalenderinhalt Teil I

Heute darf ich euch den ersten Teil meines Adventskalenders zeigen!!! Den Kalender habe ich ja von der lieben Julia von Juliespunkt bekommen! Und ich freue mich jeden Morgen aufs neue ein Kalenderpäckchen zu öffnen!

Adventskalender Teil I

Bis jetzt hat mir alles richtig gut gefallen! Für unseren Mausezahn kann ich bald eigene Haarspangen basteln, denn die Rohlinge dafür waren am ersten Tag im Päckchen. Der kleinen Mausi kann man bei der Mähne auf dem Kopf auch schon Spängelchen ins Haar machen und das sieht so süß aus!!! 😉 Und mir werde ich vielleicht auch ein Paar machen!

Am Mittwoch waren verschiedene Papierstreifen im Päckchen… Nach kurzem Überlegen konnte ich mir auch vorstellen was ich damit anfangen sollte und so habe ich in meiner Mittagspause – also wenn die Mädels schlafen – fleißig Fröbelsterne gebastelt. Die Passende Anleitung findet man auch direkt bei Julia! Wie praktisch! Aber für die sechs Sterne saß ich knapp zwei Stunden dran… Bin ich einfach so langsam, oder braucht man wirklich knapp 15 Minuten für einen Stern? Auf jeden Fall habe ich gleich alle Sterne fertig gebastelt, so haben wir nun auf jeden Fall etwas davon in der Adventszeit. Sehen sie nicht schön aus!?

Gestern gab es noch Bakers Twine & heute Herzen- und Sterne-Snaps. Die kann man ja immer gebrauchen und ich freue mich über alles sehr. Danke Dir, liebe Julia!!

Jetzt geh ich mal (hier) stöbern was bei den anderen Mädels so im Kalender versteckt war! 😉

PS: Ich freue mich übrigens IMMER über jeden einzelnen Kommentar oder neuen Follower. Macht weiter so! :D Dankeschön!

9 Gedanken zu „Mein Adventskalenderinhalt Teil I

  1. juliespunkt sagt:

    Oh, ich freue mich sehr, wenn es dir gefällt 🙂 Deine Sterne sind schön geworden und ja, es hat schon immer recht lange gedauert, auch wenn ich mit der Zeit etwas schneller wurde. Bin gespannt auf die von dir gestalteten Spängerchen 😉 Viel Spaß weiterhin!
    Liebe Grüße
    Julia

    • MississBibi sagt:
      MississBibi

      DANKE DIR!
      Vielleicht nehm ich die Spängelchen über Weihnachten mit zu den Schwiegereltern um sie dort zu gestalten!?! Mal sehen… Denn ich habe beschlossen, die Nähmaschine bleibt daheim 😀
      Aber untätig werde ich nicht sein. Ich muss mir noch einfallen lassen, wie genau ich die Spängerchen betüddel 😉 Eine Idee hab ich ja schon!

  2. Tante Jana sagt:

    Du warst ja schon sehr fleißig mit deinem tollen Adventskalenderinhalt – die Sterne sind toll geworden! Ich habe noch keine Fröbelsterne gebastelt bisher , hab mir aber vor einer Weile sagen lassen, dass das eine absolut abendfüllende Tätigkeit ist 🙂 Deshalb freue ich mich auch immer besonders über die, die ich geschenkt bekomme. So klein, aber es steckt so viel Arbeit drin. Ich wünsche dir weiterhin viel Spaß beim Auspacken!
    LG Jana

    • MississBibi sagt:
      MississBibi

      Ja, mit dem basteln kann man wirklich Abende füllen. Oder in meinem Fall, Mittagspausen 😀
      Die viele Arbeit sieht man den Sternen wirklich nicht an!

  3. Melly sagt:

    Liebe Bibi,
    Schön hier zu spickeln (=
    Wir schaffen gerade den Mittagsschlaf der Großen ab, damit sie abends auch müde ist und hier nicht bis weit nach 10 rum springt.
    Ich mach mich dann gleich mal an meinen Bericht… ^^
    Liebe Grüße,
    Melly

    • MississBibi sagt:
      MississBibi

      Oje. Wenn sie um 10 Uhr abends noch im Bett rumspringt bleibt ja wahrscheinlich nicht mehr allzu viel Zeit zum Nähen oder dergleichen, oder?
      Wenn unsere nicht einschläft, bleibt sie wenigstens im Zimmer. Da hält sie zwar Ihre Schwester manchmal vom Einschlafen ab, aber meistens klappt es trotzdem irgendwie… Und wenn der Mausezahn dann eeeendlich eingeschlafen ist, kann man erst mal das Bett sortieren. Vor allem erst mal wieder das Kind in den Schlafsack stecken… 😛 Der fehlt nach so einer Aktion meistens erst mal… 😛

Vielen Dank für Deinen Kommentar, darüber freue ich mich riesig! Alles Liebe, Bibi