Softshell Hose

Für die kleine Schwester habe ich auch etwas aus Softshell genäht. Eigentlich sollte die Hose für die große Schwester sein. Tja, Satz mit X, war wohl nix. Ich hab also Freestyle eine Hose für die Große aus dem Softshell zugeschnitten und mich gefreut das ich so noch genügend Softshell übrig habe, um anschließend der kleinen Schwester eine Hose zu nähen. Bei der Anprobe dann die Erkenntnis. Die Große kam in die Hose rein, aber Bewegung war darin kaum möglich.

So habe ich die Hose einfach für die Kleine fertig genäht. Sie sollte ja eh noch eine bekommen! 🙂 Also kamen eigentlich nur noch Bündchen dran und säumen. Fertig war das gute Stück. Nun hat also die kleine Schwester auch etwas von dem tollen Regenwolken-Softshell abbekommen.

Bei diesem zweiten Softshell-Projekt habe ich übrigens Jeansnadeln verwendet. Das ging einwandfrei und Fehlstiche blieben aus. Microtex-Nadeln haben bei mir übrigens gar nicht funktioniert.

Die tolle blaue Strickjacke hat übrigens meine Mama gestrickt! Vielen Dank nochmal dafür! 💓

Die pinke Softshell-Jacke der großen Schwester gibt es übrigens hier zu sehen. Nachdem ich nun endlich weiteren Softshell gekauft habe, kann ich bald die Softshellhose für sie vollenden! 🙂

Habt eine tolle Woche!
Liebe Grüße
Bibi

Schnitt: Freestyle
Stoff: Nostalgia Privatim Herrnhut

Verlinkt: Creadienstag, Dienstagsdinge, HoT, Kiddikram, Meitlisache, Sew-Mini

PS: Ich freue mich übrigens IMMER über jeden einzelnen Kommentar oder neuen Follower. Macht weiter so! :D Dankeschön!

Gorgeous Grey

Ich hab da mal was genäht! xD Mal wieder für mich. Und zwar hatte ich da den einen Stoff, bereits seit einem Jahr liegen. Oder sogar schon länger? Neee, ich glaub ein Jahr ungefähr. Auf jeden Fall ist er nicht nur grau, sondern auch pink. 😀

Jetzt brauchte ich also DEN Schnitt, um dem Double Face Sweat seinen Auftritt zu geben. Irgendwann bin ich in der Ottobre fündig geworden. Ein Cardigan sollte es also werden. Denn wenn er offen getragen wird, sieht man auch mal die Innenseite rausblitzen. So mag ich das.

Mississbibi Ottobre Gorgeous Grey I

Vorab habe ich zur Probe erst mal ein Shirt, auch nach dem Schnitt (Solid and Striped) genäht. Ich war erstaunt wie gut das Shirt sitzt. Und bin immer noch erstaunt das ich es noch nicht geschafft habe mir ein tragbares Shirt nach dem Schnitt zu nähen. Aber da gab es einfach wichtigere Projekte bisher. Der Stoff liegt aber schon bereit. 😉

Zurück zum Cardigan. Genäht ist er eigentlich ganz einfach, aber auch hier habe ich wieder ein paar Covernähte verwendet. Die Kanten des Cardigans habe ich alle offen, also unversäubert, gelassen. So gefällt es mir ganz gut.

Ottobre Gorgeous Grey IV

Zuerst war ich etwas skeptisch bei der Anprobe des Caridgans. Ich fand Ihn viiieel zu lang. Aber ich glaube einfach, das es einfach nur ungewohnt ist für mich, solch ein langes Kleidungsstück zu tragen. Ich war sogar am überlegen ob ich den Cardigan um 15 Zentimeter oder so kürze. Dann hätte er immer noch meinen Po bedeckt, wäre aber nicht mehr sooooo lang gewesen. Nach dem sichten der Bilder habe ich beschlossen, das er so bleiben darf, wie er ist. Jetzt gefällt er mir richtig gut in der Länge und es ist ein echtes Wohlfühlteilchen geworden!

Ottobre Gorgeous Grey III

Die Taschen hab ich übrigens weg gelassen. Mal sehen ob ich die irgendwann noch mal nachrüste! Die Ärmel habe ich auf Grund von Stoffmangel gegen den Fadenverlauf zugeschnitten. Das ist nun nicht tragisch und ich hoffe sogar, das die Ärmel im Laufe der Zeit etwas länger werden! Heheheeee. 😉

Den Schnitt mit den Sattelärmeln gibt es in dieser Ottobre doch tatsächlich sage und schreibe vier mal. Als Cardigan, Cardigan mit Kapuze, als Shirt und als Hoodie. Shirt und Hoodie stehen auf jeden Fall mal noch auf dem Plan für mich. Ich mag den Schnitt jetzt schon sehr gerne!

Ottobre Gorgeous Grey II

Näht Ihr auch gerne Schnitte aus solchen Nähzeitschriften? Welches sind Eure Lieblingszeitschriften??

Liebe Grüße
Bibi

Schnitt: Gorgeous Grey – Ottobre 05/2015, Muckelie Top – Muckelie
Stoff: Double Face Sweat (nur noch in grau/organe verfügbar) – Alles für Selbermacher

Verlinkt: AfterWorkSewing, CreadienstagMeMadeMittwoch,

PS: Ich freue mich übrigens IMMER über jeden einzelnen Kommentar oder neuen Follower. Macht weiter so! :D Dankeschön!

Softshell Jacke

Kurz vor unserem Sommerurlaub kam ich auf die glorreiche Idee unserer Großen noch eine Softshelljacke zu nähen. Wir sind in Dänemark gewesen. Und ich dachte, sollte das Wetter mal etwas kühler oder windiger sein, macht sich so eine Softshelljacke sicher gut. Naja, das Wetter war genau einen halben Tag so gut, das wir keine Jacke gebraucht haben! 😀

Mississbibi - Softshell Jacke I

Die Jacke wurde ganz knapp vor dem Urlaub fertig. Und ich habe mich noch etwas geärgert das die Taschen vorne nicht auf gleicher Höhe sind. Nach langem Überlegen habe ich mich dafür entschieden, es so zu lassen. Denn die restliche verbleibende Zeit vor unserem Urlaub musste ich schließlich noch Sachen packen…

Nun kam die Jacke also täglich im Urlaub zum Einsatz und war echt Gold wert. Leider war der Qualitätsreißverschluss nicht die beste Wahl und sehr fehlerhaft.  Bereits nach dieser einen Woche regelmäßigen Gebrauchs ging der Reißverschluss von unten auf… Puuuuh. Im Urlaub erfüllte sie trotzdem ihren Zweck. 🙂

Softshell Jacke II

Meine Mama hat irgendwann zwischen Sommer und Herbst den alten Reißverschluß rausgetrennt (Vielen Dank an dieser Stelle nochmal, das ist echte Fleisarbeit!!!) und ich konnte anschließend einen neuen einsetzen. So das die Taschen auch auf gleicher Höhe sitzen. 😀 In die Ärmel habe ich noch Gummi eingezogen, so das sie schön am Handgelenk anliegen.

Softshell Jacke III

Für dieses Softshell Projekt habe ich Microtex-Nadeln verwendet. Das ging so mehr oder weniger recht. Immer wieder hatte ich sowohl mit der normalen Nähmaschine, als auch mit der Overlock oder Cover Fehlstiche. Einzelne Stiche wurden komplett ausgelassen und sowas sieht einfach nicht schön aus, abgesehen davon das es nicht richtig hält. Bei meinem zweiten Softhell Projekt habe ich Jeans-Nadeln verwendet. Das ging deutlich besser.

Softshell Jacke IV

Seither ist die Jacke im regelmäßigen Einsatz. Ich finde das Motiv einfach schön. Und Pink ist nun mal einfach die Lieblingsfarbe von meinem Mädchen! 💗

Was habt Ihr für Erfahrungen mit dem nähen von Softshell gemacht?

Liebe Grüße
Bibi

Schnitt: Jacke von Klimperklein
Stoff: Nostalgia Privatim Herrnhut

Verlinkt: Creadienstag, Dienstagsdinge, HoT, Kiddikram, Meitlisache,

PS: Ich freue mich übrigens IMMER über jeden einzelnen Kommentar oder neuen Follower. Macht weiter so! :D Dankeschön!

Jacken-Sew-Along Finale: PowPowJuna

Jaaa, ich habe es geschafft. Erst gestern ist meine Jacke fertig geworden und wir haben es sogar noch in der Mittagszeit geschafft, Bilder zu machen! Hallo Sonne! 😀 Aber ich freue mich darüber und ich mag meine Jacke jetzt schon sehr! Wenn ich meine neue PowPowJuna so häufig trage wie meine Erste, dann wird sie auf jeden Fall oft getragen!!!

MississBibi - Sternen PowPowJuna IV

Meine neue PowPowJuna habe ich eine Größe kleiner genäht und ich finde sie sitzt echt gut. Trotz meiner Größe finde ich sie auch lang genug. Vielleicht auch weil es eh eine etwas längere Sweat-Jacke ist. Die Jacke ging mir nun auch einfacher von der Hand, als die Erste… wahrscheinlich sollte ich gleich mit der nächsten PowPowJuna weiter machen. Ich hab ja noch den Schnitt für die Mini’s hier! 😀 Ach ja, ich mag den Schnitt echt gerne! ♥♥♥

MississBibi - Sternen PowPowJuna I

Die Ösen habe ich mit SnapPap hinterlegt. Ein passendes Band muss ich noch einfädeln, wahrscheinlich flechte ich mir eins aus dem lila-melierten Jersey der Innenjacke. Dann passt es perfekt zum Rest der Jacke. Außerdem überlege ich noch vorne am Reißverschluss  und um die Kapuze eine Ziernaht zu covern… Das habe ich nun gestern zeitlich nicht mehr geschafft… Aber wird wohl die Tage noch folgen. Dann ist die Jacke wirklich fertig.

MississBibi - Sternen PowPowJuna III

Danke liebe Elke für den Anstoß meine Jacke jetzt endlich fertig zu bekommen. Vielleicht nähe ich mir nächstes Jahr eine „richtige“ Winterjacke! 😉 Dieses Jahr reicht mir meine Herbst-PowPowJuna erst mal! 😀

MississBibi - Sternen PowPowJuna II

Jetzt muss ich unbedingt noch schauen was die anderen Damen für tolle Jacken gezaubert haben!! Da sind ja einige zusammen gekommen! ♥

Und welche Jacke tragt Ihr diesen Herbst?

Liebe Grüße
Bibi

Schnitt: Übergangsjacke PowPowJuna – Muckelie, Hose Ginger-Jeans
Stoff: Sterne-Sweat – Nostalgia Privatim Herrnhut, Jersey lila melange – Alles für Selbermacher

Verlinkt: RUMS, Jacken-Sew-Along Finale

Jacken-Sew-Along Teil II+III

Irgendwie hänge ich gerade ziemlich hinterher beim Jacken-Sew-Along von Elke. Da in der letzten Woche 3/4 unserer Familie mal ‚kurz‘ krank war, kam ich irgendwie zu nix und ich habe Teil zwei völlig verpasst. Nun möchte ich aber wieder aufholen und hoffe meine Jacke noch im vorgegebenen Zeitraum fertig stellen zu können.

Ich werde nun einfach mal kurz berichten: Nachdem ich am Samstag platt im Bett lag, ließ sich wenigstens der Jersey-Futter-Stoff am nächsten Tag zuschneiden. Gestern konnte ich dann auch mit dem Nähen beginnen. Zu erst habe ich mich an eine Probepaspeltasche gemacht. Denn meine erste PowPowJuna ist bereits ein Jahr her und seit her habe ich keine weitere Paspeltasche genäht. Nach der Probe ließen sich die anderen beiden Paspeltaschen auch recht schnell nähen. Änderungen am Schnitt werde ich keine vornehmen. Dieses Mal werde ich die Jacke allerdings eine Größe kleiner nähen.

JackensewalongTeil2+3 - Mississbibi

Letzte Woche als ich nicht zum nähen kam und auch sonst nichts mit der Jacke anstellen konnte habe ich mir allerdings Gedanken gemacht. Ich habe mir fast das Hirn zermartert um mir zu überlegen wie ich die Taschen nähen kann um von beiden Seiten Zugriff zu einem Taschenbeutel zu bekommen. Also, eine Wendejacke. Vielleicht geht es ja, in meiner Vorstellung klappt es zumindest teilweise, wie die Jacke allerdings hinterher gewendet werden kann,… Keine Ahnung. Also, wie man eine Wendejacke näht, weiß ich grundsätzlich schon. Aber ich will halt wissen ob das mit den Taschen geht. Da mir irgendwann einfiel das ich meinen Reißverschluss für die Jacke eh schon habe und das kein Wendejackenreißverschluss ist, habe ich aufgehört mir Gedanken darüber zu machen. Weiß jemand von Euch zufällig wie man Taschen an Wendejacken anbringen kann, die von beiden Seiten zugänglich sind? Das wäre echt genial. Danke für jeden Hinweis, dann hat mein Hirn endlich Ruhe. 😀

Nun habe ich noch zwei Abende Zeit bevor wir fürs Wochenende in meine Heimat reisen. Vielleicht schaffe ich es ja meine Jacke fertig zu stellen. Ob es mir gelingt, das weiß ich noch nicht. Mal sehen wie ich voran komme.

Und hat mir jemand einen Tipp bzgl. der Wendetasche??

Verlinkt: AfterWorkSewing

Jacken-Sew-Along – Teil I

Bevor mir die Zeit davon rennt, möchte ich noch schnell meinen Beitrag zum #jackensewalong verlinken! Seit ich von Elkes Jacken-Sew-Along gehört habe, wollte ich mit machen. Irgendwie habe ich es bisher zeitlich nur noch nicht geschafft etwas dafür zu tun.

JackensewalongTeil1 - Mississbibi

Oder sagen wir es mal so: Bereits im Frühling habe ich den Sweat für die Außenjacke zugeschnitten. Aber für den Sommer brauchte ich nun wirklich keine gefütterte Sweat-Jacke, so hat das Projekt über den Sommer geruht. Und nun ist der perfekte Zeitpunkt gekommen mir eine neue PowPowJuna zu nähen. Meine erste PowPowJuna könnt ihr HIER bestaunen und ich liebe sie nach wie vor! Und ja, es wird „nur“ eine Sweat-Jacke. Also wird sie mir an Herbsttagen draußen dienen, oder im Winter in der Wohnung oder unter der Winterjacke. Eine neue Winterjacke habe ich mir erst letzten Winter zugelegt… Ans nähen einer solchen werde ich jetzt wohl noch nicht ran gehen.

JackensewalongTeil1 - Mississbibi II

Das Futter der Jacke wird aus Jersey sein. Der Stoff liegt auch schon hier, muss aber noch zugeschnitten werden. Und dann hoffe ich das ich diese Jacke im Zeitplan nähen kann und am Ende des Monats meine neue Jacke fertig habe. Ich finde solche Sew-Alongs ja immer Ansporn genug die vorgenommenen Projekte fertig zu bekommen. Und gemeinsam nähen macht ja auch Spaß, auch wenn es eine etwas andere Art von gemeinsamen Nähen ist! Ich freu mich drauf!

Habt ihr Euch schon mal eine Winterjacke selbst genäht? Welches sind Eure Lieblingsschnitte?

Liebe Grüße aus dem noch seeeehr warmen Freiburg!
Eure Bibi

°PowPowJuna°

Am Samstag war ich in Freiburg auf einem Nähtreffen, bei dem wir Sew-a-Smile-Beutel angefertigt haben. Das ich Melly von DasRegenbogenkind wieder treffen werde, war klar, denn sie hat das Treffen organisiert! Kaum angekommen, entdeckte ich ein mir, durchs Blog-lesen, bekanntes Gesicht. Almut von Goldkindelein war auch da (sie hat bei der Organisation übrigens tatkräftig mitgeholfen!!) und hat mich auch gleich erkannt. Das lustige war, ich hatte meine frisch fertig gestellte PowPowJuna an und Almut hatte Ihre frisch fertig gestellte PowPowJuna dabei! 😀 Wie cool.

Da wir beide noch Fotos davon brauchten haben wir das dann gleich zusammen erledigt! 😀 Zwei Mal PowPowJuna in Freiburg auf dem Kanonenplatz. Herrlich!

PowPowJuna I

Nach der Walk-Jacke für meinen kleinen Mausezahn habe ich mich an eine Jacke für mich gewagt. Wenn man eine kleine Jacke nähen kann, kann man auch eine große Jacke nähen, dachte ich mir. Der kleine aber feine Unterschied, da waren plötzlich Uuuunmengen an Stoff unter meiner Nähmaschine. Ziemlich schwerer Stoff sogar.

PowPowJuna III

Der blaue Sweat war nicht immer so schön. Den hatte ich mal in dem besagten Überraschungspaket von Aktivstoffe bekommen. Die Qualität ist echt toll, aber die Farbe war beige… So gar nicht meine Farbe! Was will ich mit knapp zwei Metern dieser Farbe?? Aber da gibt es ja zum Glück so tolle Echtfarbe von Simplicol. Ab in die Waschmaschine und schon hat man ein tolles Stöffchen in der Wunschfarbe! Die Farbkombination Marineblau/Pink finde ich übrigens so toll, dass ich die auch gleich mal für meine PowPowJuna gewählt habe! Was sagt ihr zu der Farbkombi?? Dezent knallig, oder? 😀

PowPowJuna II

Den Schnitt mag ich sehr gerne. Mit meinen 1,82m Körpergröße sind mir die gekauften Kleidungsstücke meistens an irgendeiner Stelle zu kurz. Natürlich kann ich nähen und theoretisch kann ich  die Schnitte entsprechend meiner Größe anpassen. Wollte ich aber bisher erst mal nicht. Die PowPowJuna ist von vornherein lang genug und ich habe nur die Ärmelbündchen laut Anleitung in der Länge angepasst. Ich finde sie passt mir echt gut und ich bin glücklich mit meiner PowPowJuna. Ich werde definitiv nochmal eine nähen. Am Schnitt der Mini-PowPowJuna arbeitet Susanne gerade,… auf den Schnitt der Mini-Version freue ich mich auch schon!!

PowPowJuna IIII

Bei der Jacke gibt es übrigens drei Premieren für mich. 1. Paspeltaschen habe ich bisher noch nie genäht. Die erste fand ich auch nicht ganz so einfach, aber mit Bild-Erklärung ist das ja alles möglich. Die zweite ging da schon viiiel schneller. 2. Der Reißverschluss war knapp 10 Zentimeter länger. Den hab ich einfach gekürzt. Die Kunststoffzähnchen habe ich mit einer Zange abgeknipst, ohne aber die „Schiene“ zu verletzen. Anschließend oben einen Riegel annähen, damit der Zipper dort stoppen kann. 3. Ich habe natürlich auch Ösen in die Jacke eingeschlagen. Das farblich passende Kordel ist mittlerweile auch besorgt, fehlt aber noch auf den Bildern. Warum ich mich so lange nicht an die Ösen getraut habe, weiß ich auch nicht. Also ehrlich, das mit den Ösen hätte ich echt mal früher angehen könne! 😀

So ganz schön viel Text. Aber die Jacke ist ja auch toll! So, und nun bin ich auf Eure Meinung gespannt! 😉

PowPowJuna

Verlinkt: RUMS, Oktoberprojekt Stoffabbau, Ich näh Bio (Bündchen C. Pauli über Sweet Home Weilburg)

Die Bilder sind von Goldkindelein. Vielen lieben Dank Almut – fürs Bereitstellen der Bilder!! Hier gibt es übrigens noch mehr Bilder (von uns) zu sehen!

PS: Ich freue mich übrigens IMMER über jeden einzelnen Kommentar oder neuen Follower. Macht weiter so! :D Dankeschön!

Herbstkind sew along 2015 #5 Finale

Nun ist es endlich soweit. Die Jacke vom Herbstkind-sew-along ist endlich fertig geworden. Fertig war sie ja eigentlich schon vor 10 Tagen. Aber dann habe ich beschlossen, nachträglich eine Kapuze anzunähen. Huch, und dann kam ganz viel dazwischen und am Montag hab ich mit Erschrecken festgestellt, dass die Jacken nun gezeigt werden dürfen. Aber am Dienstag habe ich es dann auch endlich geschafft auch die Kapuze zu nähen und anzubringen. Jetzt sitzt alles wie es soll und ich bin glücklich damit. Ich glaube, dem Mausezahn  gefällt sie auch. ♡

Jacke I

Außen ist die Jacke aus Walk, gefüttert habe ich sie mit Herzen-Jersey. Bündchen, Reißverschluss und Kapuze habe ich in Schwarz gehalten, damit es nicht zu bunt wird. Theoretisch kann man die Jacke auch wenden, denn innen sind alle Nähte versteckt. Aber praktisch wird sie wohl nie gewendet werden, denn der Walk soll ja außen sein. 😉 Beim Nähen hatte ich allerdings echt einen Knoten im Hirn und konnte mir nicht vorstellen wie nun das Ärmelbündchen angenäht wird und die Jacke anschließend gewendet wird. Aber nach Anleitung (Jacke von Klimperklein) klappt alles wunderbar – ist eigentlich sogar echt easy! Noch beim Nähen wurde mein Grinsen im Gesicht immer größer und größer. Ein richtiges Honigkuchenpferd-Grinsen. 😀 Ich habe mich so gefreut als die Jacke endlich fertig war und einfach nur toll aussah!

Jacke II

Etwas betrübt war ich dann doch bei der ersten Anprobe. Irgendwie sah die Jacke echt riesig aus am Mausezahn,… und dann war ja noch der zu kurze Kragen. Aber da habe ich ja mit der dazugebastelten, mit Jersey-Druckknöpfen angebrachten, Kapuze Abhilfe geschaffen. Jetzt finde ich sie echt perfekt. Und die Größe ist auch ok. Möglicherweise passt sie nun sogar etwas länger.

Jacke III

Die Fotos sind nun gestern im Wald entstanden. Wir waren wieder Tannenzapfen sammeln für unsere selbstgemachten Kaminanzünder. Ich denke, jetzt haben wir genügen Zapfen! 😀 Am Nachmittag waren wir dann noch auf dem Spielplatz. Auf den Bildern sieht es irgendwie aus, als würde sie dort mehr rumsitzen anstelle zu spielen. 🙂 Aber das macht nur den Anschein. Habe sie gestern nur häufig in dieser Position fotografiert. Die Hose die sie im Wald trägt, ist übrigens diese Hose. Und auf dem Spielplatz trägt sie diese Hose. Beide Male eine Mitwachshose!

Für mich war diese Jacke wohl das aufwendigste Nähprojekt bisher. Dabei war es gar nicht mal so schwer. Und doch hat es eine Weile gedauert bis ich mich daran gewagt habe. Die nächste Jacke ist aber schon zugeschnitten. Dieses Mal wird es eine Jacke für mich! 😀

Wie sieht es bei Euch aus, welches Nähprojekt schiebt ihr vor euch her??

EDIT: Wer nicht genau weiß, was Walk ist und welche Eigenschaften Walk hat… schaut einfach mal HIER vorbei, da hat Yvonne eine kleine Walk-Stoffkunde geschrieben! 😉

Verlinkt: Kiddikram, Meitlisache, Creadienstag

PS: Ich freue mich übrigens IMMER über jeden einzelnen Kommentar oder neuen Follower. Macht weiter so! :D Dankeschön!

Herbstkind sew along 2015 #4 Zwischenstand

Heute lasse ich euch einen kleinen Einblick zu unserer Herbstkind-sew-along-Jacke da! Sobald es die Zeit nach unserem Urlaub zuließ, habe ich mich natürlich an die Arbeit gemacht.

Aus Mangel an Material habe ich die Kapuze weggelassen. Das finde ich auch nicht weiter schlimm. Da allerdings der Reißverschluss zwei Zentimeter kürzer war, weil es meine gewünschte Länge nicht gab, ist der Kragen nun auch noch etwas kürzer geworden. Angezogen sieht das Ganze nun doch etwas „offen“ aus. Im Herbst ist das ja jetzt nicht sooo praktisch. Nun überlege ich, nachträglich eine Kapuze zu nähen, die ich mit Snaps anbringe. Die Kapuze werde ich sogar mit Sicherheit nähen, soviel steht fest. 😀 Stellt sich nur die Frage: Bringe ich die Kapuze außen oder innen am Kragen an??? Könnt ihr mir da eine Version empfehlen oder eher davon abraten? Oder wie rette ich jetzt mein Problem?? 😀

23-09-2015 Herbstkind sew along 2015 #4 Zwischenstand

So sieht der etwas kurze Kragen nun aus! Der Rest der Jacke ist übrigens fertig. Bilder bekommt ihr dann beim Finaaale! 😉

PS: Ich freue mich übrigens IMMER über jeden einzelnen Kommentar oder neuen Follower. Macht weiter so! :D Dankeschön!