Vollständige Herbstkombi

Wir haben einen tollen Herbst, oder? Hier bei uns im Süden ist er zumindest immer noch wunderschön. Langsam wird es frischer, aber trotz allem ist es noch sehr mild. Ich traue mich gar nicht die Wettervorhersagen anzuschauen. So lasse ich mich jeden Tag aufs neue überraschen welches Wetter mich erwartet. Bisher, auf jeden Fall, einfach nur toll!

Mütze Schal I

Aber eigentlich möchte ich nicht über das aktuelle Wetter reden. Vor ein paar Wochen waren wir am Rhein und haben Schwäne gefüttert. Hier sind wir immer wieder gerne. Zu der Walkjacke vom Mausezahn, habe ich noch eine passende Mütze (eigener Schnitt) und eine Halssocke genäht. Jetzt ist die Herbstkombi vollständig.

Mütze Schal II

Beides kann gewendet werden. Die eine Seite schwarz, die andere Seite mit den rosa-roten Herzen. Die rosa-roten Herzen befinden sich ja auch in der Walkjacke, als Futter. Eine perfekte Kombi also! Und egal wie rum der Mausezahn die zwei Teile anzieht, sie passen immer zur Jacke.

Mütze Schal III

Ich glaub ich werde noch ein paar mehr Mützen nähen, damit immer eine farblich passende zur Hand ist. Dabei kann ich dann auch gleich ein wenig weiter an der Passform arbeiten. Und für mich muss ich auch mal noch ne Mütze nähen, das hab ich ja bisher noch gar nicht geschafft.

Morgen gibt es auf jeden Fall mal wieder ein Teil für mich! Endlich! 😉 Ich lass Euch liebe Grüße da!

Verlinkt: Creadienstag, Dienstagsdinge, HoT, Kiddikram, Meitlisachekostenlose Schnittmuster

PS: Ich freue mich übrigens IMMER über jeden einzelnen Kommentar oder neuen Follower. Macht weiter so! :D Dankeschön!

Another Mitwachshose :D

Ganz aktuell verschenkt, obwohl bereits vor fast zwei Monaten genäht. Mal wieder eine Mitwachshose von Buntspechte. Der Beschenkte ist vor zwei Monaten erst ein Jahr alt geworden,… trägt aber schon die gleiche Kleidergröße wie unser Mausezahn die doppelt so alt ist. 😉 Daher kann ich sogar noch ein  Tragefoto liefern! 😀

eine weitere Mitwachshose

Auf Hosentaschen habe ich bei dieser Hose noch verzichtet, da ich dachte dass diese bei einem Einjährigen noch nicht wichtig sind. Die Mitwachshose nähe ich ja sehr gerne,… z.B. hier, hier und hier! 😉

Außerdem gab es noch eine Drachenbeanie Cris von Mamilu-Design. Diese habe ich erstmals genäht, würde sie aber beim nächsten Mal etwas enger, bzw. kleiner nähen. Trotzdem finde ich sie schön!

Drachenbeanie I

…und schwups, war die Mütze wieder runter vom Kopf! 😉

Und welchen Schnitt näht ihr immer und immer wieder?

Verlinkt: Alte Jeans – neues LebenCreadienstag, Dienstagsdinge, Happy Jeans, Happy RecyclingHoT, für Söhne & Kerle, Kiddikram, kostenlose Schnittmuster, Made4Boys, Sew Mini

PS: Ich freue mich übrigens IMMER über jeden einzelnen Kommentar oder neuen Follower. Macht weiter so! :D Dankeschön!

 

 

Mützenparade

Irgendwie komme ich nicht so recht hinterher mit dem verbloggen der ganzen genähten Sachen. Daher gibt es heute mal zwei Posts!

Für diese Aktion unserer Kirche habe ich ein paar Beanies genäht. Diese sind zusammen mit anderen nützlichen Dingen an Flüchtlinge in Freiburg verteilt worden.

Beanies

Genäht nach dem Beanie-Schnitt von Mamahoch2. Gefüttert mit weichem Fleece. Meine Bündchenware war schon ziemlich aufgebraucht und wir waren einen Tag vorher bereits auf dem Weg zum Stoffmarkt… Mussten dann aber leider auf der halben Strecke wieder nach Hause fahren… So habe ich wahrscheinlich jede Menge Geld gespart, konnte bei den Mützen aber nur vorhandene Bündchen verwenden…

Verlinkt: Creadienstag, Dienstagsdinge, HoT, Kiddikram, kostenlose SchnittmusterMeitlisache, Made4Boys,

PS: Ich freue mich übrigens IMMER über jeden einzelnen Kommentar oder neuen Follower. Macht weiter so! :D Dankeschön!

Kängurus am Strand

Eine Woche sind wir nun schon wieder aus unserem Kurzurlaub zurück! Ein kleines Bild davon möchte ich Euch heute hier lassen! Unsere jüngste Maus durfte übrigens auch in der Nordsee baden. Erst mal ganz langsam nur die Beinchen ins Wasser, aber irgendwann hat auch der Oberkörper Wasser abbekommen. Uns sie fand es toll! Echt schön, sind wir doch alle Wasserratten!

knotenmützchen

 

Hier könnt Ihr sie mit einem Knotenmützchen von Klimperlein sehen. Ganz kurz vor der Geburt habe ich Ihr die noch genäht. Getragen wurde sie allerdings nie so richtig. Hier im Süden war es ja meistens schon so warm. Aber ich habe die Mütze mal mit in den Urlaub genommen, denn am Strand ist es ja doch immer etwas windiger. Ich finde, sie sieht mit Mütze sooo so anders aus, unglaublich. Normalerweise trägt sie Ihr Haar ja offen,… LACH!!! 😉 Wirklich, bei der Menge an Haaren die sie hat… Fünf Zentimeter lange Haare stehen da meistens zu Berge! 😀 😀

Sowohl die Mütze, als auch die Tunika die sie trägt sind dann nun zu klein und müssen leider bald verräumt werden. Gestern habe ich den Kleiderschrank umgeräumt. Mensch da kann sie nun schon Größe 68 tragen, mit 3,5 Monaten. Wahnsinn. Ich habe das Gefühl, die Zeit vergeht noch schneller mit zwei (wuai 😀 ) Kindern!

Nächste Woche zeige ich Euch noch den Mausezahn am Strand! Bis dahin wünsche ich Euch erst mal ein schönes und erholsames Wochenende!!!

Verlinkt: Kiddikram, kostenlose Schnittmuster, Meitlisache, Sew Mini

 

Genähtes für den Mann

Endlich ist er wieder da, der Herr Ehegatte 🙂 Ich freue mich total!!! Ich habe ja schon geschrieben, dass er eine Woche lang in den Schweizer Bergen Snowboarden war…

Kurz bevor er abgereist ist musste ich ihm natürlich noch etwas nähen. Eigentlich wollte ich ihm ja die schwarze gehäkelte Mütze mitgeben, von der ich hier berichtet habe,… Aber da mir irgendwie schon klar war, dass ich das nicht ganz schaffe, habe ich kurzerhand schnell eine Mütze aus schwarzem festen Interlock genäht. Nach ein paar Anproben und Änderungen hat sie dann auch gepasst. Schließlich soll sie relativ eng am Kopf sein, nicht zu eng. Nicht zu lang, also definitiv keine Longbeanie und die Ohren auch schön bedecken und so weiter… Aber ich habe es hinbekommen und die Mütze wurde dankend angenommen. Mit dem Kommentar… dann brauchst du mir die andere Mütze ja nicht fertig häkeln… Super. Was für eine Motivation. Also… so wie ich mich kenne bleibt sie bis zur nächsten Saison unbearbeitet liegen und dann entscheide ich, ob sie jemals fertig gehäkelt wird 😀 Wohl eher nicht 😉 Egal. Jetzt hat er ja eine Mütze.

Etwas für den Hals wollte ich auch noch nähen, ich dachte das ist ganz praktisch. Man(n) hat was am Hals, muss die Snowboardjacke aber nicht ganz schließen. Bei schönem Wetter zum Beispiel. Oder Man(n) hat gar keine Jacke an, aber trotzdem was am Hals, auch ohne dicken Schal. So habe ich mich für die Halssocke von Olilu entschieden. Da ich hier den selben schwarzen Interlock, für Vorder- und Rückseite, verwendet habe, habe ich den Schnitt im Bruch zugeschnitten um zwei Nähte an der oberen Kante zu sparen, ich Fuchs 😀 Die Halssocke kam auch super an und der Herr hat sie erst mal anbehalten nach der Anprobe. Das ist doch schön, wenn’s gefällt!

snowboarden 2

Jetzt gibt es hier sogar schneller Bilder von meinem Mann zu sehen, als von mir. Aber das ändert sich bald. Versprochen!!! 😉

Verlinkt: Männersamstag, für Söhne&Kerle & kostenlose Schnittmuster

Häkel-Mützen

Eigentlich kann ich ja gar nicht häkeln. Nie gelernt. Letzten Winter habe ich es dann trotzdem mal ausprobiert. Aber wie?, wenn Mama und Schwiegermama, die es können, nicht mal eben um die Ecke wohnen. Richtig. Über Youtube. Also habe ich wieder und wieder und wieder Videos angeschaut und auf Pause gedrückt, und nochmal von vorne angeschaut, weil ich’s natürlich nicht beim ersten Mal gleich hinbekomme… Ist ja klar. Aber was ein Glück bekommt man ja für Alles irgendwelche Videos…

So habe ich mir eine Long-Beanie gehäkelt. Immer nur halbe Stäbchen, bis zum Ende, Fertig. Ich finde sie so toll, dass ich sie auch diesen Winter noch regelmäßig aufsetze. Diesen Winter habe ich aber mal den unteren Rand wieder aufgetrennt und mit festen Maschen wieder zugemacht, damit sie weniger rutscht. Jedes Jahr lerne ich also was dazu… 2013 halbe Stäbchen, 2014 feste Maschen. Mal schauen was 2015 dazugelernt wird. Ich will es ja nicht übertreiben. 😆

Häkelmützen

Diesen Winter allerdings wollte ich mir eine neue Mütze häkeln, nach Anleitung aus einem Boshi-Buch. Ich, mit meinem XL Kopf, habe also die größtmögliche Größe gewählt und losgelegt… Aber irgendwie habe ich ziemlich schnell festgestellt, dass mir diese Mütze niiee niemalsnie passen wird. Entweder häkel ich zu eng, oder ich mache einen grundlegenden Fehler!!?!? Jedenfalls habe ich sogar noch ein paar Maschen in der Breite und ein paar Reihen in der Länge dazu gegeben, damit sie überhaupt jemandem passt, nämlich meinem kleinen Mauszahn. Sie trägt nun mein zweite Häkelmütze. Merke: Beim nächsten Mal nur noch nach Maß häkeln, nicht nach irgendwelchen Anleitungen mit Maschenanzahl und so 😀

Der Herr Ehegatte hat jetzt natürlich auch Bedarf angemeldet. Aber mit Sonderwünschen: nicht zu dick und in Schwarz bitte. Aber nicht so dick, heißt auch, vieeeel länger häkeln. Und schwarz heißt auch, ganz schön schlechte Sicht abends im Wohnzimmer bei nicht so tollen Lichtverhältnissen… Ich glaube, diese Saison bekommt er keine Häkelmütze mehr… Muss er sich noch gedulden. So wirklich oft zieht er eh keine Mütze auf. Aber diesen Winter bekommt er trotzdem noch eine Mütze. Im Kopf ist sie schon genäht. Ich muss nur noch schnell an die Maschine 😛

Und da ich hier zum ersten Mal was von mir und für mich gemacht habe, und zeige, (ok, mal kurz die anderen 1,5 Mützen nicht beachten) werfe ich das Ganze rüber zu RUMS! & zur Häkel-Liebe!