Blumiger Rock Marke Eigenbau an Muckelie Top

Als ich Ende Juni hier in Freiburg auf dem Stoffmarkt war, wollte ich mal richtig mutig sein. Ich wollte mir bunte Stoffe kaufen. Also, nicht so einheitliche und symmetrische Muster. Sondern Blumen Muster zum Beispiel. Bei anderen finde ich Kleidung mit Muster ja meistens toll, aber an mir selber…? Hm, keine Ahnung. Ich trage es halt bisher nicht so wirklich. In meinem Kleiderschrank sind wenige Kleidungsstücke mit Muster, sondern eher so Unifarbene. Zumindest was die gekauften Sachen angeht! 😉

Tja, nun stand ich da und wollte mich zwischen zwei blumigen Stoffen entscheiden und habe am Ende beide gekauft. Ein Blumenoutfit ist sozusagen fertig… das andere im Kopf auch. 😀 Na gut, der Stoff liegt im Regal und ich muss Zeit finden um ihn zu vernähen! 😉 Aber erst mal zu dem heutigen Outfit.

Für den Jahres-Sew-Along bei Andrea versuche ich wirklich jeden Monat dabei zu sein. Bisher schaffe ich es tatsächlich, mal sehen ob das so bleibt. 🙂 Im Monat Juni war das Thema ‚das Rockt’… und ich war tatsächlich am überlegen ob ich mir einen Rock nähe, oder doch lieber was rockiges! 😀 Na, ihr könnt sehen für was ich mich entschieden habe! Es wurde ein Rock.

Natürlich habe ich mir die Frage gestellt was ich mir für einen Rock nähen soll… Eigentlich bin ich nicht so der Rock- bzw. Kleidträger, wobei ich mich mittlerweile echt immer mehr und mehr wohler in Röcken oder Kleidern fühle. Aber so recht kam mir kein Schnittmuster in den Sinn.

Allerdings habe ich vor ein paar Wochen bei Jana einen tollen, in Falten gelegten Rock gesehen. Total schön Ihr Exemplar… Mein Rock sollte allerdings deutlich kürzer sein! Den Burda Schnitt wollte ich mir nicht kaufen, so schwer können doch ein paar Falten nicht sein 😀 😀 😀 und ich hab gerechnet und Falten gelegt und gesteckt und ausprobiert bis ich am Ende meinen Rock fertig hatte. Tja, sagen wir es so, ich glaube mit ner Anleitung hätte ich nicht so viel denken müssen. Oder doch? Ich habe noch nie nach Burda genäht und es heißt ja das die Anleitungen sehr dürftig sind. Aber es hat geklappt. Mein Stoff war 1,5 m breit und 1,5 m lang und ich wollte außerdem noch ein Top aus dem selben Stoff nähen. Die Länge des Rockes habe ich übrigens erst nach dem zusammen nähen bestimmt. Ich weiß auch nicht warum, aber in Knielangen Röcken fühle ich mich irgendwie nicht so wohl.

Ich finde es unglaublich das ich mich mittlerweile überhaupt wohl fühle mit Rock. Das war viele Jahre echt anders! Aber Rock ist nicht gleich Rock und das merke ich jetzt immer mehr… je mehr Röcke oder Kleider ich mir nähe. Und so schlimm ist ja auch das Blumenmuster gar nicht. Ich finde es nicht mal richtig auffällig. 😀

Zu meinem Rock Experiment habe ich mir übrigens ein Muckelie Top genäht. Wieder mit dem Bandeinfasser meiner Cover eingefasst… Tops lassen sich so unglaublich schnell damit nähen… Hach! 🙂 Und ich mag auch mein Top sehr… der Stoff lässt sich echt toll tragen! Und was sagst du zu meinem Blumigen Outfit? Geht doch, oder?

Bis bald mal wieder… Ach ja… und ich muss euch bald mal noch dringend Neuigkeiten erzählen! 😉
Liebe Grüße
Bibi

Schnitt Rock: Freestyle Rock
Schnitt Top: Das Muckelie Top
Stoff: Stoffmarkt

Verlinkt: AfterWorkSewing, CreadienstagMeMadeMittwochJahres-Sew-Along 12 Themen 12 Kleidungsstücke

PS: Ich freue mich übrigens IMMER über jeden einzelnen Kommentar oder neuen Follower. Macht weiter so! :D Dankeschön!

Skater Dress

Wer meinen Blog schon etwas länger liest hat bestimmt bemerkt das ich eher Hosen als Kleider oder Röcke trage. In Hosen fühle ich mich einfach wohler. Deshalb kommt es mittlerweile und gerade mit Kindern sehr selten vor das ich Kleider oder Röcke trage.

Dementsprechend fand ich es schwierig mich für ein Kleid zu entscheiden, welches ich für den Jahres-Sew-Along bei Andrea, nähen wollte. Denn es stehen ungefähr null Kleider auf meiner Liste die ich nähen möchte. Das Thema im Mai lautet Kleiderwahl und ich habe allen Ernstes überlegt ob ich wohl als Kleiderwahl Hose und Shirt vorstellen soll! Das ist schließlich fast täglich meine Kleiderwahl. 😀 😀 😀

Naja, letzte Woche kam mir dann der Geistesblitz. Vor einigen Jahren kaufte ich mir auf den Philippinen ein Kleid im Skater-Dress-Stil. Selten getragen aber dennoch sehr geliebt. Solch ein Kleid wollte ich mir nähen. So habe ich an einem freien Nachmittag, den mir mein Mann verschaffte, den Schnitt von einem gut sitzenden Tank-Top abgenommen. Denn auch das wollte ich schon längst mal gemacht haben. Aus diesem Schnitt „bastelte“ ich mir also mein Skater-Dress. Das Schnittmuster in der Taille gekürzt und dort den Rockteil gekräuselt angenäht.

Im Nachhinein ist mir eingefallen das Nina hierfür auch mal ein Tutorial geschrieben hat. Wer sich also mal ein Skater-Dress nähen möchte, hier gibt’s ne Anleitung! 🙂

Von der Passform war ich ziemlich schnell zufrieden und ich finde es schmeichelt der Figur. Unbedingt muss ich mir davon noch eins, oder zwei… nähen! 🙂 Bei den Temperaturen lässt es sich sehr angenehm tragen! Und so kann ich euch nun endlich mal ein „richtiges“ Kleid an mir zeigen, denn das Letzte hab ich doch eher als Longhoodie getragen…

Hier noch ein paar Outtakes… Meine große Maus wollte auch noch ein paar Fotos machen… so sind auch ein paar gemeinsame entstanden. Der Schlafanzug von hier passt übrigens immer noch. Ok, die Beine sind mittlerweile etwas zu kurz geworden, aber das Oberteil passt noch 1a. 😀

Nächsten Monat heißt das Thema: das Rockt. Tja, wieder Rock. Hm. Hat jemand DIE zündende Idee was ich hierfür nähen könnte? Was könnt ihr Euch an mir dazu gut vorstellen?

Genießt das tolle Wetter, hier ist es auf jeden Fall bombastisch!!
Liebe Grüße
Bibi

Schnitt: eigene Kreation
Stoff: Stoffmarkt

Verlinkt: AfterWorkSewing, CreadienstagMeMadeMittwochJahres-Sew-Along 12 Themen 12 Kleidungsstücke

PS: Ich freue mich übrigens IMMER über jeden einzelnen Kommentar oder neuen Follower. Macht weiter so! :D Dankeschön!

 

Blusen-Sew-Along Finale: Nameless Bluse

Satz mit X, war wohl nix! 😀
Ich hab das Finale vom Blusen-Sew-Along verpasst! Und alle Termine nach dem ersten Termin wohl auch… Geplant war das so nicht, hier war einfach mal wieder viel los!

Schlussendlich ist meine Bluse noch im vorgegebenen Zeitraum fertig geworden… aber Fotos haben wir erst gestern machen können. Nachts ist das Licht einfach nicht so besonders! 😀 Das Wetter ist hier momentan echt herrlich. Wir haben schönsten Sonnenschein und ich freue mich direkt auf den Frühling. Aber kalt ist es momentan trotzdem noch. Zum Fotos machen habe ich mich den Temperaturen da draußen trotzdem gestellt! 😉 Naja. Und zur Not kann ich ja einen Cardigan überwerfen.

Ein paar Infos zu meiner Bluse werde ich trotzdem nochmal los werden. Ich habe mich wieder für die Nameless Bluse von Sewera entschieden. Die habe ich bereits einmal genäht und wollte daher auf einen bewährten Schnitt zurück greifen. Das Zuschneiden hat einige Zeit in Anspruch genommen… Ich habe mir auch größte Mühe gegeben das das Karomuster überall richtig aufeinander trifft. Aber an der ein oder anderen Stelle hat es nicht so einwandfrei geklappt. Aber das wird auch nur ein geschultes Auge sehen… und der Rest der Nicht-Nähenden-Welt eben nicht! 😀 Also alles halb so wild!

Vorher habe ich aber noch das vorhandene Schnittmuster etwas abgeändert. Ich habe die Taille um 4 Zentimeter tiefer gesetzt und auch die Gesamtlänge verlängert. Die Ärmel musste ich ja in meinem Fall nicht verlängern und habe sogar erst im letzten Zug bestimmt, wie kurz die Ärmel werden sollen. Ich finde die Länge und das Gesamtbild nun schon echt gelungen. Während dem Fotos machen, hatte ich noch ein Top unter der Bluse. Wenn das Top aber weg bleibt, finde ich die Bluse tatsächlich etwas weit. Das kann man mit dem Top drunter wirklich nicht erahnen. Aber der Stoff ist so dünn, vielleicht ist das der Grund. Ich werde wohl die Seitennähte einfach etwas enger nähen und so auf jeder Seite zwei Zentimeter an Weite rausnehmen. Ich schätze, dann sitzt sie im Sommer perfekt.

Ich finde nach wie vor, das das Nähen einer (dieser) Bluse keine große Schwierigkeit ist. Auch bei dieser Bluse bin ich gut voran gekommen. Das Knopfloch nähen war auch kein Problem und ich habe mir längst nicht so viele Sorgen gemacht wie bei meiner ersten Bluse. Auch das annähen der Knöpfe mit der Nähmaschine und das richtige Positionieren der Knöpfe, hat auf Anhieb geklappt.

Wenn alles so gut klappt, sollte man eigentlich dran bleiben und gleich das nächste Blusen-Projekt hinterher schieben. Nun werde ich mich aber erst mal wieder anderen Projekten widmen. Eine Jeans steht mal wieder auf dem Plan! Und ein Hoodie und eine Tasche. Das sind aber nur die Projekte für mich… Die anderen 13 zugeschnittene Teile für die Kids erläutere ich jetzt mal nicht näher! 😀 Ich hab sie letztens nämlich sortiert und bei der Gelegenheit mal gezählt. 😀 😀 😀 Langweilig wird es mir nicht! 😉

So, wenn auch verspätet, werde ich mir nun mal noch die anderen Blusen von Elkes Blusen-Sew-Along-Finale anschauen!

Habt ne tolle Woche und bis bald!
Alles Liebe,
Bibi

Schnitt: Nameless Bluse – Sewera
Stoff: Nostalgia Privatim Herrnhut

Verlinkt: AfterWorkSewing, CreadienstagMeMadeMittwoch

PS: Ich freue mich übrigens IMMER über jeden einzelnen Kommentar oder neuen Follower. Macht weiter so! :D Dankeschön!

T-Shirt Finn

Heute gibt es mal nur einen ganz kurzen Beitrag. Manchmal kommt mich meine große Maus in meinem Nähreich besuchen. Und manchmal sucht sie sich auch einen Stoff aus, woraus das nächste Teil entstehen soll. So auch mit diesem Elefanten Stoff. War sie doch traurig das Ihr anderes Elefanten-Shirt nicht mehr passt.

Also bekam sie für diesen Sommer ein neues Elefanten T-Shirt. Unsere kleine Maus freut sich auch immer sehr wenn sie das Shirt an Ihrer großen Schwester sieht. Die zwei zu beobachten und sie in Ihrer Kindheit begleiten zu dürfen finde ich so schön und bin sehr dankbar darüber! <3

blaue Elefanten Mississbibi

Die Bilder sind am dritten Geburtstag unserer Großen entstanden. Leider hatte sie an diesem und an den weiteren Tagen Fieber und es ging Ihr nicht so gut. Mittlerweile geht es Ihr aber wieder gut!!

Und wie geht es Dir so?

Liebe Grüße und bis bald,
Bibi

Schnitt: Shirt/Tunika Finn(ja) – Hefferli bisher habe ich nur die Tunika genäht, aber das Shirt lässt sich auch easy nähen und ich finde den Sitz echt schön!
Die Shorts sind noch aus dem Vorjahr, Schnitt Marina – M.Thiemig (Freebook)
Stoff: Stoffgalerie Freiburg

Verlinkt: Creadienstag, Dienstagsdinge, HoT, Kiddikram, kostenlose SchnittmusterMeitlisache

 

Muckelie Top

Soll ich mit der Tür ins Haus fallen? Mach ich einfach. Der Urlaub ist vorbei und meine Haare sind ab. 😀 😀 😀 Von langer Hand geplant 😀 und nun endlich umgesetzt. Seit meine große Maus auf der Welt ist lasse ich mir meine Haare nun bereits wieder wachsen und sie wachsen ja auch wie Unkraut. Ich wollte einfach nochmal schauen ob lange Haare was für mich sind. Aber neeee, ich finde kurz steht mir einfach besser 😉

Mississbibi MuckelieTop I

So, gut. Als die Bilder entstanden sind, war es allerdings sooo windig, das von der Frisur nicht mehr viel übrig geblieben ist. Und kalt war es außerdem. Aber ich hatte das Top gerade an und die Kamera war auch dabei. Deshalb haben wir trotzdem Fotos gemacht und mir war ziemlich kalt dabei 😀

Mississbibi MuckelieTop II

Den nicht ganz reinweißen Jersey mit den grauen Blümchen habe ich auf dem Stoffmarkt gefunden bevor ich bei der Farb- und Stilberatung war. Und er passt perfekt. Zu wissen welche Farbtöne und Muster zu mir passen finde ich echt toll. Zumindest kann es zumindest daran nicht mehr scheitern. 😉

Und was sagt ihr zu Kurzhaarfrisuren (im Allgemeinen)…?

Ich lass Euch liebe Grüße da,
Bibi

Schnitt: Das Muckelie Top – Muckelie
Stoff: Stoffmarkt

Verlinkt: CoverliebeRUMS

Rock Lil’Balloon

Letztes Jahr waren Röcke irgendwie noch nicht so der Knaller für meine große Maus. Also, es gab schon hier und da mal einen. Aber dieses Jahr im Sommer sieht das Ganze wieder ganz anders aus an Ihr.

Dieser Rock ist auch bereits letztes Jahr entstanden, aber erst jetzt wird er getragen. Das leuchtende Gelb passt auch eher in den Sommer, finde ich. Ein graues Exemplar habe ich euch hier schon mal gezeigt. Und wenn ich die Bilder von letztem Jahr so anschaue… Ooooh, mein Mausezahn ist schon so viel größer geworden!

Sommerkombi lil Balloon I

Wie die Zeit vergeht. Vor drei Jahren war ich noch schwanger mit Ihr, der errechnete Entbindungstermin war schon längst überfällig, aber die kleine Dame hat sich weiterhin Zeit gelassen. Diese Woche wird sie also schon drei Jahre alt. Hach…

Kombiniert mit dem Mauli-Top kommt der Hase auf dem Rock gleich noch mehr zur Geltung. Am Stoffrand waren verschiedene Motive aufgedruckt, extra für Applikationen. Total praktisch.

Sommerkombi lil Balloon II

Was ziehen Eure Mädels lieber an, Rock oder Hose??

Schnitt: Freebook Rock lil’Balloon – nEmadA, Top hier gezeigt
Stoff: gelber Jersey Upcycling eines alten Shirts,
Applikationen Der kleine Maulwurf und seine Freunde – Stoff & Liebe

Verlinkt: ApplikationenCreadienstag, Dienstagsdinge, Happy RecyclingHoT, Kiddikram, kostenlose SchnittmusterMeitlisache

Mittagspausenfüller

Eines Mittags, die kleine Maus lag gerade im Bett und machte Mittagsschlaf, meinte die große Maus sie wolle ein langes Shirt anziehen denn sie hatte nur ein Tanktop an. Nun ja. Ich war gerade so aktuell mit dem Wäsche waschen und wegräumen das nichts auf der Wäscheleine hing, nichts verräumt werden musste und einfach nix rum lag. Gibt es sowas?? 😀 So war es auf jeden Fall.

Tunika Finnja ohne Arme II

Ich wollte während dem Mittagsschlaf nicht ins Kinderzimmer um ein Shirt rauszuholen. Aber die Strickjacke die an der Garderobe hing wollte die kleine Dame auch nicht anziehen. So habe ich Ihr vorgeschlagen schnell ein Shirt zu nähen! Da war sie Feuer und Flamme und flitzte ganz schnell nach oben um sich den passenden Stoff auszusuchen. Pink musste es sein. Eine Ihrer zwei Lieblingsfarben! 😉

Tunika Finnja ohne Arme III

Irgendwie konnte ich sie dann wohl doch überzeugen das wir kein Langarmshirt nähen, sondern was kurzärmeliges. Denn der Sommer ist da und Langarm wollte ich Ihr jetzt nicht mehr so oft anziehen. Hat geklappt und sie hat mir fleißig geholfen die Nähgewichte großzügig auf dem Stoff zu verteilen. Die Ausschnitte und den Saum habe ich übrigens komplett mit dem Bandeinfasser meiner Cover eingefasst! Am Ende vom Mittagsschlaf war das Oberteil dann fertig und wurde nach der Anprobe auch erst mal nicht mehr ausgezogen. So solls sein! ❤

Tunika Finnja ohne Arme I

Ich glaub wenn es nach Ihr geht könnten wir momentan ständig zusammen in meinem Nähreich verschwinden um etwas zusammen zu werkeln. Das ist irgendwie toll und ich komme doch ab und zu mal in der Mittagszeit zum nähen. Denn sonst komme ich da nur noch abends zu wenn die Damen schlafen! 😀 Wann schafft ihr es denn an die Nähmaschine??

Schnitt: Tunika Finn(ja) – Hefferli (Ärmel weggelassen), kurze Hose hier gezeigt
Stoff: Alles für Selbermacher

Verlinkt: CoverliebeCreadienstag, DienstagsdingeHoT, Kiddikram, Meitlisache

Spätsommer in den Reben

Gestern war so ein schöner Tag! Wir hatten tollstes T-Shirt Wetter, Sonnenschein und einen schönen Spaziergang in den Reben. In der „Mittagspause“ habe ich noch schnell eine Mitwachshose genäht. Ich liebe diesen Schnitt einfach.  Hier gibt’s meine erste zu sehen, und die zweite hier… und die anderen genähten haben es noch gar nicht auf den Blog geschafft! 😀

Mitwachshose

Wie auch bei den ersten beiden, ist wieder eine alte Jeans verwertet worden. Dabei habe ich das Schnittmuster absichtlich an unterschiedlichen Stellen der alten Jeans angelegt, damit die Hosenbeine unterschiedlich aussehen. So langsam werden auch (Hosen-)Taschen interessant. Daher habe ich einfach ein Stück vom ursprünglichen Hosenbund ausgeschnitten und Freestyle auf das linke Hosenbein aufgenäht, denn hinter dem Reißverschluss auf dem rechten Bein verbirgt sich keine Tasche. 😉

Hey Schwesterchen! Erkennst du deine alte Hose wieder???

Mitwachshose IIAuf dem Heimweg haben wir noch ein paar Tannenzapfen gesammelt. Denn bald fängt wieder die Kamin-Zeit an und dafür wollen auch Kaminanzünder gemacht werden. Ein Tutorial dafür habe ich schon mal hier gezeigt! 🙂 Die brennen echt gut! 😀 😀

Ganz untätig war ich in der letzten Zeit übrigens nicht, hier wurde viel genäht. Jetzt fehlt nur noch die Zeit um alles entsprechend zu fotografieren. Ich bin selbst gespannt wann ich dazu komme.

Jetzt wünsche ich Euch aber noch einen sonnigen Tag und eine tolle Woche!

Liebe Grüße, Bibi

Verlinkt: Alte Jeans – neues Leben, Happy Jeans, Happy Recycling, Kiddikram, kostenlose Schnittmuster, Meitlisache, My Kid wears, Upcycling

PS: Ich freue mich übrigens IMMER über jeden einzelnen Kommentar oder neuen Follower. Macht weiter so! :D Dankeschön!

Eine perfekte Sommerkombi

Gleich zwei neue Lieblingsteile möchte ich euch heute zeigen! Fangen wir mal oben an. 🙂 Da hat der Mausezahn doch glatt noch ein MiniSun nach dem hier bekommen! Ich mag den Schnitt sehr! Und unser Töchterlein mag ihr Shirt sehr. Das wird gerne von Ihr ausgewählt, denn da ist ein Hasi drauf! 😀

Und schon sind wir beim Stoff. Da hab ich doch glatt bei Stoff & Liebe ein Stoffpaket mit Eigenproduktionen gewonnen! Echt der Wahnsinn. Drei verschiedene Maulwurf-Stoffe! Vielen lieben Dank nochmal an dieser Stelle!!! Die sind soooo schön!

Mauli + Marina I

Die kurze Hose ist wieder eine Marina! Die hat bestimmt jeder diesen Sommer seinem Kind genäht, oder? Ich habe so viele tolle Beispiele in der Blogger-Welt gefunden!! Unsere Marina ist auf jeden Fall ein 100%iges Upcycling Kleidungsstück. Diese Hose war damals schon ein echtes Lieblingsteil in meinem Kleiderschrank. Daher habe ich diese kurze Hose auch bewusst eine Größe größer zugeschnitten, damit sie nächstes Jahr noch passt. Ich will die Hose doch noch länger an meinem Kind sehen!!! 😉 Hier habe ich auch den Hosenbund nach oben hin verlängert. Wie das funktioniert, habe ich euch in diesem Mini-Tutorial gezeigt. Ich Fuchs habe das Schnittmuster so an der alten Hose angelegt, das ich die kompletten Taschen und Gürtelschlaufen erhalten konnte. Sieht doch toll aus, oder? Bündchen dran und fertig. Naja, das anbringen der Bündchen war dann nicht mehr ganz so easy… Da kam oben echt eine Menge Stoff zusammen, das ich nach einigen Versuchen meine alte Nähmaschine ausgepackt habe. Die musste das dann schaffen. Hat sie auch. 😀 Yesss!! 😉

Mauli + Marina II

Der Verband, der hier auf den Bildern noch zu sehen ist, ist glücklicherweise wieder ab. Wir hatten hier ein mittelgroßes Drama. Hand trifft Herdplatte! Das war kein schönes Erlebnis und hätte ich meinem Kind und mir gerne erspart. Die anschließende Versorgung war allerdings so gut, das nach zwei Wochen der Verband endgültig abgenommen werden konnte. Bis auf eine leichte Rötung der Haut sieht man nichts mehr von den Blasen. Alles gut verheilt. Und die Rötung wird auch wieder weg gehen!

Mauli + Marina III

Wer hat eigentlich gesagt dass sich das tolle Wetter nun ändern soll!?! Hoffentlich nicht!!! Ich mag den Sommer. Und ich hoffe wir können diese hübschen Teilchen noch ein paar Mal tragen dieses Jahr. 🙂 🙂 🙂

Verlinkt: Creadienstag, Dienstagsdinge, Happy Recycling, HoT, Kiddikram, kostenlose Schnittmuster, Meitlisache, Upcycling

Tank Top für den Mann

Meinem lieben Ehemann durfte ich auch mal wieder was nähen. Oder sagen wir es so: Ich habe einfach mal genäht und gehofft das es gut ankommt. 😀

Tshirts hat er ja so einige im Schrank. Aber ärmellose Shirts nur eins. Bisher. Das habe ich nun geändert. Besagtes einzelnes Tank Top hat auch noch nicht mal richtig gepasst. Aber ich habe es als Grundlage zur Schnitterstellung verwendet. An allen Ecken und Enden verändert und rausgekommen ist das hier:

Tank Top I

Die Passe zwischen dem Vorder- und Hinterteil war so nicht geplant, aber da war plötzlich zu wenig Stoff. 😉 So habe ich einfach einen Streifen in der gewünschten Breite dazwischen genäht. Sieht aus wie gewollt! 😀

Tank Top II

Auf jeden Fall passt das neue Tank Top wie ne Eins! Und ich habe das Top auch schon einige Male am Mann gesichtet. Voll gut!! UND, ich darf noch mehr davon nähen. Na wenn das mal nix ist! 😉

Dürft Ihr Eure Männer auch benähen? 😀

Verlinkt: Alles für den Mann, Creadienstag, Dienstagsdinge, für Söhne & Kerle, HoT

PS: Ich freue mich übrigens IMMER über jeden einzelnen Kommentare oder neuen Follower. Macht weiter so! :D Dankeschön!