Tasche Wonder Bag

Seit Anfang September ist unsere Große nun ein Kindergartenkind! Und es war echt eine Umstellung, für mich – und sicher auch für unsere Tochter. Nach etwas mehr als drei Jahren, in denen wir tagtäglich unseren Tag gemeinsam verbracht haben… und nun ist sie vormittags im Kindergarten unterwegs. Sie ist so groß geworden und so selbstständig! Aber die Eingewöhnungszeit hat super geklappt.

DSC02143

Und für den Kindergarten braucht man ja eigentlich auch eine Kindergarten Tasche. So habe ich mich gerne zum Probenähen der wonder bag von Andrea von Liebedinge beworben und durfte sogar mitnähen. Bei dem Schnitt handelt es sich um ein Mix- und Match-Schnittmuster und man hat einige Möglichkeiten um sich die perfekte Tasche zu nähen. Da ich zum Zeitpunkt des Nähens tatsächlich an eine Kindergartentasche dachte habe ich mich für eine breite Umhängetasche mit Klappe entschieden. Man kann aber auch schmale Taschen nähen, oder auch eine Rucksack-Variante. Möglichkeiten gibt es viele! 🙂 Und dank der bebilderten Anleitung ist es auch kein Problem!

DSC02134

Nachdem ich schon beim nähen der mama deluxe dabei sein durfte und meine große Tochter die Tasche gerne mal durch die Gegend schleppte, beschloss ich die Farbkombination aufzugreifen. So haben wir auf jeden Fall beide eine Lieblingstasche mit unseren Lieblingsfarben: Blau und Pink! Die Tasche hat allerdings keinen weiteren Schnick-Schnack abbekommen und wurde einfach schlicht gehalten. In die Tasche passen übrigens perfekt ein iPad und eine 0,5l Flasche. 🙂 Zusätzlich lassen sich natürlich auch noch weitere Dinge verstauen. Auch wenn das jetzt keine Gegenstände sind, die meine Tochter mit in den Kindergarten nehmen wird, wollte ich es dennoch mal ausprobieren! 😀

DSC02139

Auch wenn unsere Maus an Ihrem Geburtstag krank war, hat sie sich dennoch über die Tasche gefreut und anschließend stolz täglich in den Kindergarten getragen. Das freut mich natürlich sehr! ♥

Am liebsten würde ich mir solch eine Tasche noch im Hochformat nähen… Momentan komme ich kaum mit dem Nähen hinterher, so viele Ideen schwirren mir im Kopf. Geschweige denn, zum fotografieren und Zeigen der vielen tollen genähten Sachen…

DSC02142

Ich lass Euch liebe Grüße da,
Bibi

Schnitt: wonder bag – liebedinge
Stoff: Blauer Cord – Karstadt

Verlinkt: CordCordCord, Creadienstag, Dienstagsdinge, HoTKiddikramTaschen&TäschchenZeigt neues

Tasche mama deluxe

Ich durfte mir eine neue Tasche nähen! Einen Weekender. Ich liebe Weekender. Oder große Taschen. Zum verreisen, oder Sport machen. Hach! 😀

DSC01606

Andrea von Liebedinge hat mal wieder ein ganz tolles Taschen Ebook auf den Markt gebracht. Auch wenn sie eigentlich als Wickeltasche konzipiert wurde und ich Wickelkinder habe, wollte ich mir lieber einen Weekender nähen! 😉 Eine Tasche nur für mich! Yesss. 😀 Es gibt übrigens zwei verschiedene Größen. Ich habe die Variante Big gewählt, die eher als Weekender durchgeht. Die Variante Small bietet sich prima als Wickeltasche oder Allrounder für den Alltag an.

MamaDeluxe II

Meine liebste Farbkombi ist ja irgendwie Blau-Pink, wie bei meiner PowPowJuna. Und da ich bis auf ein paar wenige Zutaten alles für diese Tasche zu Hause hatte, habe ich mich wieder für diese tolle Farbkombi entschieden. Meine Stickmaschine durfte auch mal wieder arbeiten.

MamaDeluxe IV

Außen durfte also ein super abgelagerter blauer Cord zum Einsatz kommen. Den habe ich vor ca. 13 Jahren gekauft und sollte ursprünglich eine Hose werden. Für Innen kam Wachstuch zum Einsatz. So kann auch einfach mal das nasse Badezeug nach dem Schwimmen in die Tasche geworfen werden und die Tasche wird trotzdem nicht nass. Total praktisch und wird gerade täglich hier im Urlaub in Österreich getestet! 😉

MamaDeluxe III

An und in der Tasche sind zahlreiche Taschen die für Ordnung sorgen. Das ist genau mein Ding. Ich finde es immer toll, wenn eine Tasche noch viele weitere Taschen innen und außen hat. Für die insgesamt vier Reißverschluss Taschen habe ich einen weiß-pink gestreiften Baumwollstoff verwendet. Außerdem kamen selbstgemachte Paspel und Schrägband außen an der Tasche zum Einsatz.

MamaDeluxe V

Sicherlich habt ihr schon mitbekommen das ich in letzter Zeit öfter mal Design- oder Probenähe. Das hat mir sehr viel Spaß gemacht und ich bin gespannt wie es sich weiter entwickelt. Es ist toll dabei zu sein, wenn ein neuer Schnitt entsteht! Wer nun auch endlich eine Tasche ganz nach eigenem Geschmack nähen möchte findet den Link zum Ebook weiter unten. Die Anleitung mit vielen Bildern ist übrigens super verständlich. Meine Nähmaschine hatte bei den vielen Stofflagen allerdings ab und zu zu kämpfen. Trotz allem ist eine wunderschöne Tasche dabei entstanden, die ich bereits sehr gerne benutze! 🙂

Schnitt: mama deluxe – Liebedinge
Stoff: Blauer Cord – Karstadt, Wachstuch – örtlicher Stoffdealer, gestreifte Baumwolle – Stoffmarkt, Reißverschlüsse SnapPap Taschenringe – Jajasio Snaply AllesfürSelbermacher
Stickdatei: Pusteblumen – Rock Queen

Verlinkt: CordCordCordRUMS, Taschen&TäschchenZeigt neues

Ticker Tape Laptop-Hülle

Heute zeige ich Euch mal meine Laptop-Hülle. Ich schätze sie ist bald zwei Jahre alt. Entstanden zu einer Zeit, in der ich das Nähen so langsam wieder für mich entdeckte. Damals las ich ja Unmengen verschiedene Blogs, klickte mich durch Pinterest… und irgendwann habe ich wohl eine Decke oder ein Kissen in diesem Stil gesehen.

Da ich so eine riesige Kiste mit Mini-Stoffresten hatte, wollte ich das Zeug nun auch verarbeiten. Irgendwann hatte ich mir nämlich mal eine Kiste Stoffreste bei Ebay gekauft… tssss. Aber ich hätte im Leben nicht daran gedacht, dass die gute Frau, die alles verkauft hat, auch wirklich den letzten Mini-Mini-Rest mit in die Kiste gepackt hat. Also, bei mir wandern so kleine Stoffreste in der Regel in den Müll. 😀 Jetzt war die Kiste nun mal da und das Zeug wollte auch verarbeitet werden. Durch Pinterest inspiriert legte ich also los.

Ticker Tape Laptop Hülle I

Einen schwarzen, neutralen Hintergrund habe ich gewählt, wild bunte Stoffstücke in verschiedenen Größen aufgenäht und schon war der Grundstoff vorhanden. Anschließend hab ich alles zusammengeschustert. Habe mein Laptop genauestens vermessen und schön gefüttert. Die Tasche passt 1a um meinen Laptop. Vorne habe ich noch eine Tasche aufgenäht für das Ladekabel – und die Maus passt auch noch rein. Beim nächsten Mal würde ich die aufgenähte Tasche weg lassen und für das Zubehör eine eigene kleine Tasche nähen. Aber nun ist sie dran und praktisch ist sie ja trotzdem!

Ticker Tape Laptop Hülle II

Ich mag meine kleine bunte Laptoptasche sehr gerne. Wie ich eben beim googeln herausgefunden haben, handelt es sich bei dieser Patchwork Art um die Ticker Tape Methode. So, jetzt wisst ihr Bescheid und ich auch! 😉

Da die Hülle ganz alleine meine ist, darf sie heute zum ersten RUMS im neuen Jahr!

Schnitt: eigener
Stoff: schwarz Hintergrund / schwarze Sterne – Stoffmarkt, bunte Reste – eigener Bestand

Verlinkt: Stoffreste-Linkparty, Taschen&Täschchen

Minion mit Joker

Für meine Schwägerin ist diesen Sommer eine Tasche entstanden. Die Vorgaben waren: es soll ein Hoodie reinpassen… und es darf auch etwas mit den Minions zu tun haben. Ich hatte also ungefähre Vorstellungen wie die Tasche aussehen könnte, habe aber einfach nicht den passenden Schnitt dazu gefunden. Bis ich auf den Joker von der Taschenspieler-CD stieß der es schlussendlich auch geworden ist.

Joker I

Schon während dem nähen hab ich festgestellt, dass die Tasche doch größer ist als erwartet. Ich glaube, nun kann sie auf jeden Fall zwei Hoodies einpacken 😉 zusätzlich zu dem anderen Kram den Frau da so mitschleppt! Um die Größe darzustellen, gibt es auch ein „Tragefoto“ von und mit mir! 😀 Also, ich finde sie groß, die Tasche…

Joker II

Auf die Außentasche habe ich noch einen Minion gestickt. Die Tasche war früher mal eine Jeans-Hose! 😉 Und der Rest des Jeans-Stoffes ist hier verwertet worden!

Verlinkt: Alte Jeans – neues LebenCreadienstag, Dienstagsdinge, Happy Jeans, Happy RecyclingHoT, Old Jeans – new Bag, Taschen&Täschchen

PS: Ich freue mich übrigens IMMER über jeden einzelnen Kommentar oder neuen Follower. Macht weiter so! :D Dankeschön!

 

 

 

Kulturbeutel für den Mann

In die gängigen Kulturtaschen passen nur die kleinen, oder sagen wir mal, die normal großen Rasierschaumflaschen rein. Da mein Mann aber die großen Rasierschaumflaschen (300ml) benutzt, gab es da ein Problem. Die passen einfach nicht in die herkömmlichen Kulturtaschen rein. 😀

Big Vicky I

Jetzt könnte Frau ja einfach die kleineren Flaschen kaufen, aber die sind immer leer wenn der Mann dann verreist. Komisch! 😀 Aber wenn man nähen kann, ist es ja eigentlich ein leichtes, eine perfekt passende Tasche für den Lieblingsmann zu nähen! Auf dem Stoffmarkt habe ich dann nach männertauglichem Wachstuch Ausschau gehalten und bin auch fündig geworden. Ich finde Schwarz-Weißer-Zeitungs-Style passt hervorragend. Findet mein Mann übrigens auch! 😉

Big Vicky II

Das Material für Innen hatte ich sogar schon vorher – genau für diese Tasche. Beim Möbelschweden an der Kasse liegen nämlich diese Regencapes und ich bin einige Male daran vorbei gelaufen bis ich es schlussendlich gekauft habe! Sollte also mal was auslaufen, lässt sich alles prima wieder abwaschen.

Big Vicky III

Es passt jede Menge rein in die Tasche. Das fand der Herr auch gleich toll! 😉 Meine kleine Vicky habe ich mal daneben gestellt, für den direkten Vergleich. Meine Vicky ist auf 80 oder 90 % verkleinert, die von meinem Mann auf 133% vergrößert. Wer den Schnitt noch nicht kennt, es handelt sich um das kostenlose Schnittmuster Vicky von Pattydoo. Mit Sicherheit werde ich die Tasche noch einige Male nähen, denn es besteht weiterhin Bedarf in unserem Haushalt! 😀

Habt Ihr die Tasche auch schon genäht??

Verlinkt: Alles für den Mann, Creadienstag, Dienstagsdinge, HoTkostenlose Schnittmuster, Taschen&Täschchen,  für Söhne & Kerle, Herr Mann, Made4Boys

PS: Ich freue mich übrigens IMMER über jeden einzelnen Kommentar oder neuen Follower. Macht weiter so! :D Dankeschön!

 

Kosmetiktasche Vicky

Vor der Geburt unserer zweiten Tochter ist außerdem eine Kosmetiktasche Vicky, nach dem kostenlosen Schnittmuster von Pattydoo, entstanden.

Das Schnittmuster habe ich auf 90% (oder waren es doch 80%!?!?) verkleinert, da das Wachstuch (vom Stoffmarkt) sonst nicht gereicht hätte. 😉 Zum Verstärken habe ich Multifunktionstücher vom Discounter verwendet. Aber ich glaube, ich habe zu dicke Tücher gewählt. Durch die Dicke, wurde es etwas kompliziert und unhandlich, zumindest beim wenden. Innen sieht es so aus, als hätte ich den Stoff zu groß zugeschnitten… Das liegt bestimmt an den zu dicken Multifunktionstüchern. Das Täschlein hat nun aber einen super Stand. Da ich hier erstmals Wachstuch verarbeitet habe, sind nicht alle Nähte akkurat geworden. Trotzdem bin ich sehr zufrieden mit meiner Vicky. Außen habe ich noch zwei Sterne aus dem grauen Wachstuch appliziert. Macht sich gut, oder?

Vicky II

Unser Mausezahn hat sich die Tasche gleich mal unter den Nagel gerissen und alles Mögliche darin gesammelt. Kleingeld, Schnuller, sogar ihre Teddy durfte darin schlafen. Nachdem ich sie dann wieder zurück erobert habe, durfte mich das Täschlein noch vor der Geburt ins Schwimmbad begleiten. In der Klinik war sie natürlich auch mit dabei. Alle nötigen Pflegeprodukte in Miniaturausführung, Zahnbürste und Haarbürste haben Ihren Platz darin gefunden. Super!!

Vicky I

Da in diesem Haushalt noch mehr Bedarf an der Kosmetiktasche angemeldet wurde, werde ich sie bald sicherlich nochmal nähen. Echt ein toller Schnitt!

Verlinkt: kostenlose Schnittmuster, RUMS, Polka Dot PartySternenliebe, Taschen&Täschchen, Applikations-Linkparty

 

PS: Seit neuestem bin ich auch bei Instagram zu finden: https://instagram.com/mississbibi/

Kaffeefilterhalter

Habt ihr sowas vorher schon einmal gesehen?? Also ich nicht 😀 Gibt es denn heute überhaupt noch Menschen die Filterkaffee trinken? Wir schon und wir mögen Filterkaffee eigentlich auch! 🙂

Und weil die Kaffeefilter hier bisher immer in der Verpackung neben der Kaffeemaschine standen, wollte ich mal was ausprobieren und habe mir einen Kaffeefilterhalter genäht 🙂 Meine Eltern hatten sowas damals, gaaanz gaaanz lange her, aus Holz. Aber aus Stoff, das muss ja wohl auch irgendwie gehen. Gesehen habe ich sowas jedenfalls vorher noch nicht.

Kaffeefilterhalter 1

Im Grunde ist es echt easypeasy so ein Teil zu nähen. Wer auch Filterkaffee trinkt und sich mal so ein tolltes Teil nähen möchte,… da kann ich ja mal ein Tutorial machen, wen es interessiert 😀

Super ist natürlich auch, ich habe nur Stoffreste verwendet. Aber bei so „Kleinzeug“ wird der Stoffresteberg ja irgendwie nicht wirklich kleiner. Egal, ich find meinen Kaffeefilterhalter trotzdem toll 😉

Verlinkt: Kopfkino, Creadienstag, Stoffreste-Linkparty, Taschen&Täschchen, Crealopee

Hier kommt Kurt

Donnerstagabend. Ich sitze an der Nähmaschine und nähe ganz fleißig. Die ganze Zeit denke ich, wenn ich die Tasche heute noch fertig bekomme, kann ich sogar morgen einen RUMS-Post schreiben… Am Ende vom Abend bin ich dann auch fertig. Gehe runter ins Wohnzimmer, zeige meinem Mann meine neue tolle Tasche… und dann: Häääähhh?!?!? Ach Mist, heute ist ja Donnerstag und morgen mit Sicherheit kein RUMS-Tag. Na toll. 😀 So hatte ich also jetzt noch ein paar Tage Zeit meine Tasche zu fotografieren 😉

Da mein alter Stoffbeutel schon so langsam immer löchriger wird und die Henkel sich auch langsam auflösen, wollte ich mir eh einen neuen Stoffbeutel nähen. Aber neeee, ich möchte nicht einfach nur so einen typischen Stoffbeutel… Vor einiger Zeit habe ich bei Steffi von Herzekleid Ihre neue Tasche Kurt gesehen. Dafür hat Sie gleich ein Freebook bereitgestellt und zum Probenähen aufgerufen. Kurt hat mir richtig gut gefallen.

Kurt I

Genäht ist die Tasche ganz einfach. Es ist alles toll erklärt. Eine Paspel habe ich vorher noch nie vernäht und eigentlich wollte ich die auch der Einfachheit halber weg lassen,… als ich dann aber an der Nähmaschine saß, habe ich mich doch noch dafür entschieden. Aber eine Paspel hatte ich nicht zu Hause, also schnell eine selbst gemacht. Im Hinterkopf hatte ich noch wie man diese herstellen kann, hab ich bis dahin auch noch nie gemacht. Ging alles 1a. Das vernähen der Paspel war auch kein Problem. Und ich finde, es macht echt was her 😀 Ich meine, bei anderen sieht das immer toll aus, aber das ganze mal aus der Nähe sehen und anfassen können… selbstgemacht 😉 Jooaa! Gefällt mir und mach ich jetzt bestimmt öfter mal.

Der blaue gebatikte Stoff war mal eine alte Tischdecke. Kein Plan wo ich die her hatte. Aber sie liegt schon so einige Jahre in meiner Stoffkiste. Ich bin jetzt nicht so der Tischdecken-Typ 😛 … und dann war am Rand noch so eine gestickte Borte. Ich hätte nie gedacht, das ich ausgerechnet diese mal verwende, aber ich finde als Taschenhenkel machen sie sich ganz gut! Innen habe ich türkisen Uni-Stoff verwendet… und alles andere kommt mal wieder aus meiner Stoffreste-Kiste.

Kurt II

Hach, meine Tasche gefällt mir richtig gut. Tolle Farbkombi finde ich 😉 Das Blau knallt so schöööön! Mit Sicherheit werde ich nochmal so eine Tasche nähen. Das einzige was ich ändern würde…: ich würde die Tasche in der Länge vergrößern, um 10 cm oder so, damit mehr reinpasst… Das liegt aber mit Sicherheit daran, dass mein bisheriger Stoffbeutel auch länger ist und ich mich da mittlerweile echt dran gewöhnt habe!

Habt ihr auch schon einen Kurt genäht?? Wenn nicht, bis zum 31.03.2015 habt ihr noch Zeit beim Probenähen teilzunehmen & könnt dabei auch noch etwas gewinnen!!! Vielen Dank Steffi für den tollen neuen Taschenschnitt!

Verlinkt: RUMS, Taschen&Täschchen, kostenlose Schnittmuster, Stoffreste-Linkparty, Polka Dot Party, Upcycling, Happy Recycling, 12 Monate – 12 Taschen

KSW 8 – & hier kommt mein Ergebnis

Gerade neu in der Bloggerwelt, mit dem Ziel mehr und regelmäßiger zu nähen, bin ich Anfang Februar auf die Kreative Stoffverwertung 8 (KSW) aufmerksam geworden. Julia von Juliespunkt war dieses Mal die Gastgeberin der KSW. Ins Leben gerufen wurde die KSW 2014 allerdings von Appelkatha, mit dem Ziel, Stoff den man selbst nicht gebrauchen kann, an Freiwillige zu verteilen, die daraus etwas schönes nähen. Kurzerhand habe ich mich beworben und wurde tatsächlich ausgelost um mitmachen zu dürfen. Da hab ich mich erst mal wahnsinnig gefreut 😀

Kurz darauf kam der Stoff und die Idee was ich damit machen möchte war auch schon da. Denn die Haarpracht von unserem Mauszahn wird immer länger und länger und meistens hängen die Haare irgendwo im Gesicht rum. Daher werden hier gerne und oft Haarklammern verwendet. Natürlich immer zwei verschiedene, weil zwei gleiche Klammern finden, das wäre ja wohl ein Ding! 😉

HaarklammernUtensilo II

Damit also ein bisschen Ordnung bei den Haarklammern herrscht und man wenigstens die Möglichkeit hat, diese aufzuräumen (ob man es dann macht, ist die andere Frage…) musste ein Haarklammern-Utensilo her. Ich habe also einfach ein A4 Blatt genommen und oben die zwei Ecken abgerundet. Fertig war der Grundschnitt.

Bei dem Außenstoff habe ich Fliegenpilze auf braunem Hintergrund gewählt und Innen den Rot-Weiß-Karierten Stoff, den Julia zur Verfügung gestellt hat. Für die Tasche und Bänder kamen wieder verschiedene Stoffe aus meinem Stoffreste-Paket zum Einsatz. Berechnet und bemessen habe ich eigentlich wenig, ich habe mich da ganz an die Größen der Stoffreste gehalten.

HaarklammernUtensilo III

Zuhause wird dieses Utensilo nun im Badezimmer hängen, aber um es auch auf Reisen mitnehmen zu können, habe ich einen Kam-Snap oben an der Aufhängung angebracht. So kann es auch schön verschlossen werden. Um auch nichts von dem Karierten Stoff verkommen zu lassen, habe ich noch eine Schleife auf der Vorderseite angebracht und innen zwei Herzen appliziert. Und schon wurde der ganze Stoff verwertet. Super Sache!!! …und wir haben hier endlich Ordnung bei den Haarklammern & Haargummis (die befinden sich in der roten Tasche unten 😉 ).

Soooo, jetzt bin ich aber gespannt was die anderen Mädels so aus dem Stoff gezaubert haben. Da werde ich schnell mal stöbern gehen!!!

 

Verlinkt: Meitlisache, Stoffreste-Linkparty, Kopfkino, KSW-Ergebnisse, Polka Dot Party, Creadienstag, Taschen&Täschchen, Kiddikram, Herzensangelegenheiten