Mein Adventskalenderinhalt III

Irgendwie vergeht der Dezember ziemlich schnell und mein Adventskalender hat nur noch wenige geschlossene Türchen. Schade, das könnte ewig so weiter gehen! 😉

Adventskalender Teil III

Diese Woche habe ich wieder tolle Dinge in meinem Adventskalender finden dürfen. Gurtbänder, Webbänder und Schlüsselband-Rohlinge. Gepunktetes Masking Tape, Selbstgemachte Aprikosen Holunder Marmelade, ein Stempel-Set und geplottete Größen-Etiketten.

Das ist echt lustig. Erst vor kurzem habe ich genähte Kleidung rausgelegt, in denen noch die Größenangaben fehlen. Perfekt, da kann ich die Plotts gleich mal ausprobieren. Außerdem kann ich dann schauen wie sich so Plotts in der Wäsche machen,… dann weiß ich anschließend ob ich selbst auch einen Plotter brauche. 😀 😀 😀

Außerdem hat letztens mein Mann meinen Autoschlüssel dabei gehabt. Anschließend war so ein Schlüsselband dran und ich dachte, jooaa, ganz praktisch. Kann ich mir auch mal nähen, nur in schön. Jetzt hab ich ja alles vorrätig. 😉

Die Stempel möchte glaub ich alle der Mausezahn haben. Denn sie hat sich gefreut als ich sie ausgepackt hab. Denn im Kindergottesdienst gibt es auch immer einen Stempel auf die Hand! Ich glaub, wir werden bald mal zusammen etwas stempeln! 😉

Und Marmelade und Masking Tape geht ja auch immer! 😉 Ich finde so einen Adventskalender ist echt was Tolles. Jeden Tag ein kleines Päckchen zum auspacken, wohl dosiert mit Sachen zum selber basteln oder nähen, oder oder. Hätte ich mir jetzt Material für Schlüsselbänder gekauft, wären hier wahrscheinlich meterweise Gurtband und ein riesen Pack an Schlüsselband-Rohlingen eingezogen. Auch toll, aber um es eben mal auszuprobieren doch einige zu viel! So freue ich mich, denn ich habe genau die richtige Menge um das Ganze mal auszuprobieren!  Liebe Julia, ich Danke Dir! 🙂 Mal sehen was sich hinter all den anderen Türchen der anderen Mädels so versteckt hat. 😀

PS: Ich freue mich übrigens IMMER über jeden einzelnen Kommentar oder neuen Follower. Macht weiter so! :D Dankeschön!

Mein Adventskalenderinhalt Teil II

Und wieder ist eine Woche um und ich darf euch heute den zweiten Teil meines Adventskalenders zeigen!!! Ach, ich freue mich immer noch jeden Morgen ein neues „Türchen“ öffnen zu dürfen!! Ich hatte wieder so tolle Sachen in meinem Adventskalender!!! Aber seht selbst:

Adventskalender Teil II

An meine kleinen Mäuse hat Julia auch gedacht! So durfte sich die Große über ein Pixibuch mit selbstgenähter Hülle freuen und die Kleine darf nun ein wunderschönes Lätzchen voll kleckern. 😀 Am besten mit selbstgemachten Muffins! Dafür kann ich dann die tollen Muffinförmchen  mit Topper verwenden! 😀 Handgemachte Weihnachtskarten hat Julia mir auch gebastelt!! Echt praktisch (und so schön!), so spare ich mir dieses Jahr das Weihnachtskarten-Basteln mit meinen Kids und die damit verbundene Sauerei. 😀 😀 😀 Außerdem durfte ich mich über Weihnachtlichen Stoff freuen und das farblich passende Nähgarn! Aber ob ich es dieses Jahr noch schaffe etwas weihnachtliches daraus zu nähen… Das kann ich mir gerade nicht vorstellen. Irgendwie hab ich gerade ein Zeitproblem! 😉 Wer kennt das nicht? So, und der Schoki-Nikolaus vom 6.12. hat es gar nicht erst aufs Bild geschafft! Wo der wohl abgeblieben ist? 😀 Hmmmm, lecker!

Liebe Julia! Ich danke Dir und freue mich schon auf die nächsten Päckchen!!! So, und hier kann man noch stöbern was die anderen Mädels die Woche im Kalender hatten! 😉

PS: Auch wenn ich gerade ein echtes Zeitproblem habe… und es kaum schaffe Blogs zu lesen, geschweige denn zu kommentieren… freue ich mich trotzdem IMMER über jeden einzelnen Kommentar oder neuen Follower. Macht weiter so! :D Dankeschön!

Mein Adventskalenderinhalt Teil I

Heute darf ich euch den ersten Teil meines Adventskalenders zeigen!!! Den Kalender habe ich ja von der lieben Julia von Juliespunkt bekommen! Und ich freue mich jeden Morgen aufs neue ein Kalenderpäckchen zu öffnen!

Adventskalender Teil I

Bis jetzt hat mir alles richtig gut gefallen! Für unseren Mausezahn kann ich bald eigene Haarspangen basteln, denn die Rohlinge dafür waren am ersten Tag im Päckchen. Der kleinen Mausi kann man bei der Mähne auf dem Kopf auch schon Spängelchen ins Haar machen und das sieht so süß aus!!! 😉 Und mir werde ich vielleicht auch ein Paar machen!

Am Mittwoch waren verschiedene Papierstreifen im Päckchen… Nach kurzem Überlegen konnte ich mir auch vorstellen was ich damit anfangen sollte und so habe ich in meiner Mittagspause – also wenn die Mädels schlafen – fleißig Fröbelsterne gebastelt. Die Passende Anleitung findet man auch direkt bei Julia! Wie praktisch! Aber für die sechs Sterne saß ich knapp zwei Stunden dran… Bin ich einfach so langsam, oder braucht man wirklich knapp 15 Minuten für einen Stern? Auf jeden Fall habe ich gleich alle Sterne fertig gebastelt, so haben wir nun auf jeden Fall etwas davon in der Adventszeit. Sehen sie nicht schön aus!?

Gestern gab es noch Bakers Twine & heute Herzen- und Sterne-Snaps. Die kann man ja immer gebrauchen und ich freue mich über alles sehr. Danke Dir, liebe Julia!!

Jetzt geh ich mal (hier) stöbern was bei den anderen Mädels so im Kalender versteckt war! 😉

PS: Ich freue mich übrigens IMMER über jeden einzelnen Kommentar oder neuen Follower. Macht weiter so! :D Dankeschön!

Blogger Nettie

Ich bin immer noch sprachlos und freue mich wie ein Keks! 😀  Gestern habe ich von Yva R. ein Päckchen erhalten… Ein Blogger Nettie Paket! 😀 Diese neue Aktion hat Corina von Einhörnchens kreative Welt gestartet. Hierbei geht es darum das Miteinander in der Blogger-Welt netter zu gestalten und freundlich miteinander umzugehen! Kreativ natürlich 😀 Und anschließend darf der Blogger Nettie zu einem anderen Leser weiter „wandern“.

Blogger Nettie I

So nun möchte ich euch mein Päckchen aber nicht länger vorenthalten! Da kam es nun an und wer hat es sich gleich unter den Nagel gerissen? Der Mausezahn! Ich hab mir wenigstens noch schnell die Kamera zur Hand genommen um ein wenig zu dokumentieren. Der Mausezahn hat alles in einem Eiltempo ausgepackt und bei jedem neuen Griff ins Päckchen kam ein „Uii“ oder ein „Ooohhh!“ 😀 Einfach zu süß.

Blogger Nettie II

Nachdem meine zwei kleinen Damen dann aber im Bett lagen habe ich mir alles mal genauer angeschaut! Echt eine ganze Menge! Mit dem Apfel Tee kann ich es mir nun immer gemütlich machen und mit dem Rosen-Öl und dem Körperbalsam meiner Haut etwas Gutes tun!

Blogger Nettie III

Für zukünftige Projekte waren ein paar Stoffstücke zum applizieren dabei. Einfach zu süß! Und dann war da noch ein Stück Walk in einer absoluten Mädchen-Farbe. Ein Traum. 🙂 Yva hat auf Ihrem Blog schon einige Kleidungsstücke aus Walk gezeigt, die ich auch echt toll finde und neugierig war/bin, wie sich dieses Material verarbeiten lässt! Jetzt kann ich es ja ausprobieren! Bündchen und Reißverschluss in Rot war auch dabei,… Da findet sich auch passendes Projekt für!

Kennt ihr diese Wackelaugen zum Basteln? Die gibt es auch zum aufnähen… Damit kann ich jetzt zum Beispiel so einen lustigen Pulli nähen! Und Framilonband war auch noch dabei… das wollte ich auch schon längst mal ausprobiert haben… Außerdem noch verschiedene Bänder und ein Stempel „Made with ❤“… Mensch! Da kann ich jetzt richtig kreativ werden! Ich brauche Zeeeeiiiiiit!!! 🙂

Hab ich schon gesagt das ich mich freue, freue, freueeeee? 🙂 Vielen Dank liebe Yvonne!

DIY Armband – Mini Tutorial

Heute habe ich mal ein ZACK-ZACK-5-Minuten Projekt. Das ist echt easy peasy und daher hab ich euch ein paar Bilder dazu gemacht!

Und schon geht’s los mit meinem Mini-Tutorial:

Armband I

1. Benötigte Materialien: 3 Jersey-Stoffstreifen (Meine sind ca. 2-3 cm breit und 30 cm lang) da eignen sich natürlich super Stoffreste – und die haben wir ja alle!!!, 1 KamSnap, KamSnap-Zange & eine Schere (die fehlt natürlich auf dem Bild, aber ich traue euch mal zu das ihr wisst was ich meine 😀 )

2. Legt die Stoffstreifen an einem Ende übereinander und verbindet sie mit einem KamSnap.

3. Nun das Ganze schön flechten.

Armband II

4. Sobald die Gewünschte Länge erreicht ist (zwischendurch immer Mal am Handgelenk messen), das Ende wieder mit einem KamSnap schließen! (Tsss, in meiner Überraschungs-KamSnap-Tüte waren einige hellgrüne Caps drin und die passenden Studs, aber kein farblich passender Socket… Tststssss 😉 )

5. An beiden Enden nun den überstehenden Stoff schön abschneiden.

6. Umbinden und Freuen!!! Und schon ist ein (oder zwei, oder drei….) tolles Armband fertig!!!

War doch echt einfach oder? Ab sofort gibts dann zu jedem Outfit das passende Bändchen. 😉

Das Ganze wird noch bei HoT zum Freebie-Freitag verlinkt, dort geht es diesen Monat um Sommerliches! Passt doch 1a, oder? Außerdem bei: Kopfkino und Stoffreste-Linkparty