Liebster Award II

Ein weiteres Mal bin ich für den ‚Liebster Award‘ nominiert worden. Ich weiß nicht wie oft das möglich ist, aber ich möchte auch dieses Mal mitmachen und ein paar Fragen über mich oder mein Hobby beantworten. Liebe Jana, ich freue mich noch einmal dabei sein zu dürfen, Danke!! Wer übrigens  noch ein paar weitere Infos über mich wissen möchte, klickt einfach mal hierhin! 🙂

LiebsterAward_3lilapples-800x510

Und nun zur Beantwortung der Fragen:

1. Wie ist der Namen deines Blogs entstanden?
Ui, schon gleich so eine Interessante Frage zu Anfang! 😉 Das mit dem Blognamen war nicht so einfach und unter anderem auch ein Grund warum ich etwas länger brauchte um mit dem bloggen anzufangen. Ich habe nach einem Namen gesucht und wie auch immer bin ich auf MississBibi gekommen. Eigentlich ein Wortspiel, in dem aber auch mein Spitzname drin vor kommt! Mit diesem Namen war ich dann ein paar Monate unsicher, ob ich es dabei lassen soll, oder nicht. Schlussendlich habe ich mich für den Namen entschieden und jetzt, ein Jahr später, habe ich auch noch nichts dagegen einzuwenden! 😀

2. Wie bist du zum Bloggen gekommen?
Nächtelanges lesen von Blogs hat mich auf die Idee gebracht auch meine genähten Werke zu zeigen!

3. Was sagen deine Freunde und deine Familie, dass du bloggst?
Mein Mann findet es toll und alle anderen sagen glaub nicht allzuviel bisher. Soweit ich weiß lesen die meisten eher still mit.

4. Was war dein erstes Nähprojekt?
Das weiß  ich nicht mehr genau.
Mit ca. 18 habe ich von meiner Mama eine Nähmaschine geschenkt bekommen. An einzelne Nähprojekte in dieser Zeit kann ich mich nicht so genau erinnern. Außer an eine Hose die ich abgenommen und genäht habe.
Meine Mama hat früher auch jede Menge genäht und ich hatte wohl sogar eine Kindernähmaschine. Aber auch daran kann ich mich nicht mehr so genau erinnern… 😀

5. Welche Nähprojekte hast du dir für den Frühling vorgenommen?
Bisher noch nichts. Wobei, wenn ich mir gerade Gedanken darüber mache… diese Steppweste wollte ich mal nähen, vielleicht schaffe ich es ja für den Frühling!?

6. Gibt es ein Projekt, an das du dich noch nicht traust?
Da gibt es eigentlich nichts, bisher. Früher oder später nähe ich eigentlich immer das was ich mir vorgestellt habe.

7. Was war bis jetzt dein schönstes Nähprojekt bzw. auf das du am stolzesten bist?
Die Walk-Jacke vom Mausezahn und meine PowPowJuna finde ich nach wie vor ganz toll!

8. Wann nähst du, schaffst dir Zeit für dein Hobby?
Das ist immer nur möglich wenn die Mädels schlafen. Entweder während dem Mittagschlaf, oder wenn sie Abends im Bett liegen.

9. Gibt es eine Jahreszeit für die du am liebest nähst?
Eigentlich nicht. Kleidung nähe ich auch erst seit 1,5 Jahren, da gab es noch nicht sooo häufig den Jahreszeitenwechsel! 😀

10. Bevorzugst du lieber Papierschnitte oder E-books?
Ich mag es nicht die Ebooks zu drucken, zu kleben und auszuschneiden. Daher müsste ich wohl die Papierschnitte bevorzugen. Da hatte ich bisher aber auch nur die Ottobre-Schnitte.
Seit ich aber die Ebooks nur noch einmal drucke und klebe und mir anschließend immer die gewünschte Größe abpause, geht es eigentlich auch mit den Ebooks.

11. Was ist das nächste Nähprojekt für dich?
Eine Hose. Zugeschnitten ist sie schon! 🙂

Ich nominiere:
Ephissophie
JoJoundLotta
Made for Motti
Wibbelstetz
LarsLotteträgt

…und hier kommen meine 11 Fragen an Euch:
1. Nähst du bevorzugt für Dich oder für Deine Lieben?
2. Wie bist du zum nähen gekommen?
3. Hat dein Beruf etwas mit deinem Hobby zu tun?
4. Hast du schon andere Blogger persönlich kennengelernt?
5. Wie sieht bei Dir ein typischer Sonntag aus?
6. Welches, von Dir bereistes, Urlaubsziel kannst du empfehlen und warum?
7. Was ist das ungewöhnlichste was Du bisher gemacht hast?
8. Wie beschreibst Du Dich selbst?
9. Was macht Dich glücklich?
10. Kommentierst du regelmäßig auf anderen Blogs?
11. Würdest du wieder mit dem Bloggen anfangen??

(Ich habe es mir einfach gemacht und ein paar Fragen von meinem ersten Mal ‚Liebster-Award-Weitergeben‘ übernommen 😉 )

Die Regeln des Liebster Awards

Danke der Person, die Dich für den Liebster-Award nominiert hat und verlinke ihren Blog im Artikel.

Beantworte alle 11 Fragen, die Dir der Blogger/die Bloggerin stellt, der/die Dich nominiert hat.

Nominiere 5-11 Blogger für den Liebster-Award.

Stelle eine neue Liste mit 11 Fragen für Deine nominierten Bloggerinnen und Blogger zusammen.

Schreibe die Regeln in Deinen Artikel über den Liebster-Award.

Informiere die von Dir nominierten Bloggerinnen und Blogger über Deinen Artikel.

 

Liebe Grüße
Bibi

 

 

Liebster Award & Gewinnerin!

Von Anja (Kleenes Notizbuch) bin ich für den Liebster Award nominiert worden! Vielen Dank dafür! 🙂 Und ich mache es mir einfach und kopiere auch mal den Text hierher, was es damit auf sich hat! 😀

LiebsterAward

Es handelt sich um eine Blogartikelserie, in der sich Blogger gegenseitig 11 Fragen stellen und weitere Blogs mit neuen Fragen nominieren. Das Ziel ist die Vernetzung untereinander, und die Leser können so mehr über die Blogger und deren Beweggründe erfahren. Weiter unten die genauen Regeln.

So, los geht’s:

1. Wie bist Du zum Bloggen gekommen?

Anfang des Jahres habe ich beschlossen nun auch unter die Blogger zu treten. Aus erstmals zwei Gründen. 1. Um mehr und regelmäßiger zu nähen und 2. die genähte Kleidung dann am Kind zu fotografieren. Viel zu schnell hat man das Handy in der Hand und macht Bilder, die sehen auf dem Handy auch schön aus… aber wirklich toll sind sie von der Qualität nicht. Daher versuche ich nun die Kamera in die Hand zu nehmen. Ich bin weit entfernt von perfekten Bildern, aber ich mache seither definitiv wieder mehr Bilder mit der Kamera und ich nähe auch mehr. Mein Vorhaben hat also bisher geklappt!

2. Worum gehts hauptsächlich auf Deinem Blog?

Ums Nähen. Ab und zu vielleicht auch um ein Rezept. Oder das Familienleben. Oder oder… mal sehen was sich noch ergibt!

3. Dein Eintrag mit den meisten Besuchern in diesem Jahr ist:

Der liebste Post bisher ist definitv die Upcycling-Mitwachshose.

4. Ist Dir schonmal ordentlich was schief gegangen beim Werkeln? Wenn ja, wollen wir natürlich wissen, was 😉

Ach ja… Der Nahtauftrenner ist glaube ich bei vielen ein sehr guter Freund! 😉 So richtig ordentlich schief ist glaub noch nix gegangen… aber letztens ist mir was beim nähen passiert, da musste ich sogar drüber lachen 😀 Ich habe eine kurze Hose für den Mausezahn genäht. Vorder- und Rückteil müssen ja an den Seiten zusammen genäht werden… Als die Seiten geschlossen waren… ja, da hab ich bemerkt das der Schritt beim Rückteil richtig rum nach unten gezeigt hat und beim Vorderteil komplett verkehrt herum nach oben zeigte… Also einmal komplett geschlafen beim zusammenstecken 😀 Naja, Nahtauftrenner wo bist du? War ja zum Glück nur ne kurze Hose!!

5. Was hast Du noch für eine Leidenschaft/Hobby?

Ich bin sehr gerne draußen in der Natur, was mit Kindern natürlich möglich ist. Bevor ich Kinder hatte habe ich viel Sport gemacht… Da mache ich momentan so gar nicht und vermisse es aber leider auch… Außerdem fahre ich gerne Fahrrad. Da fahre ich leider momentan auch recht wenig, denn die kurzen Strecken durch den Ort oder zum Garten zähle ich jetzt mal nicht zum Radsport! 😛 Bleibt also momentan nur das Hobby „Nähen“ welches ich regelmäßig ausübe!

6. Deine Lieblingssüßigkeit?

Schokolade. Diese Tage habe ich auch mal wieder festgestellt wie gerne ich Chips esse. Das aber schön abwechselnd mit Schokolade. Jaa-Neee, ist klar, oder? 😛

7. Welcher der Orte, die Du bisher bereist hast, war am weitesten von zu Hause weg?

Vor drei Jahren waren wir auf den Philippinen und haben meine Schwester besucht, die für ein Jahr dort gelebt hat.

8. Ein lustiges/seltsames/rätselhaftes Wort aus Deinem Dialekt/Deiner Mundart!

Gebürtig komme ich aus Hessen. Jetzt wohnhaft im Süden von Baden Württemberg. Ich bin ziemlich dialektfrei aufgewachsen und rede eher Hochdeutsch, wenn man es als das bezeichnen kann… denn das ein oder andere Nicht-Hochdeutsche Wort schleicht sich schon mal ein… Puh, da kann ich also leider nicht dienen mit bestimmten lustigen oder komischen Wörtern!

9. Wann geht bei Dir morgens der Tag los?

Da bin ich sehr verwöhnt, schätze ich. Seit unsere zweite Maus auf der Welt ist „schon“ so gegen 7 Uhr. Aber vorher waren wir nur in den seltensten Fällen schon vor 8 Uhr auf den Beinen! 🙂

10. Was steht bei Dir oben links im Bücherregal?

Musste ich gerade mal nachschauen: Biss zur Morgenstunde von Stephenie Meyer. 😛 Ich bin ja so gar kein Mensch der Bücher oder Filme mag, mit unrealistischen Wesen oder Taten. Aber ich habe mich tatsächlich mal dazu überreden lassen das erste Buch dieser Reihe zu lesen und konnte dann nicht schnell genug die anderen drei Bücher der Reihe erwarten.

11. Hast Du eine Lebensweisheit für uns?

Hm… mit so „Sprüchen“ bin ich ganz schlecht. Aber ich möchte Euch unseren Trau-Vers dalassen. Denn den finde ich sehr schön!

Trau-Vers4

Und hier kommen meine 11 Fragen an NixMitGlitter, GoldKindeleins Träumerei, Yva R., Juliespunkt, Lillys kleine Gartenwelt:

1. Seit wann bloggst Du?

2. Wissen Deine Familie/Freunde von Deiner Bloggerei und was halten sie davon?

3. Kommentierst du regelmäßig auf anderen Blogs?

4. Hast du durch Deinen Blog andere (Blogger) persönlich kennengelernt?

5. Wie sieht bei Dir ein typischer Sonntag aus?

6. Welches, von Dir bereistes, Urlaubsziel kannst du empfehlen und warum?

7.  Was ist das ungewöhnlichste was Du bisher gemacht hast?

8. Wie beschreibst Du Dich selbst?

9. Machst Du Sport und wenn ja, welchen?

10. Was macht Dich glücklich?

11. Mit was kann man Dir immer eine Freude machen?

Hier nochmal die Regeln für den Liebsten Award:
1.) Danke dem Blogger, der Dich nominiert hat
2.) Verlinke den Blogger, der Dich nominiert hat
3.) Füge eines der Liebster Award Buttons in Deinem POST ein
4.) Beantworte die Dir gestellten Fragen
5.) Erstelle 11 neue Fragen für die Blogger, die Du nominierst
6.) Nominiere 5 Blogs, die weniger als 300 Follower haben
7.) Informiere die Blogger über einen Kommentar, dass Du sie nominiert hast

 

So, und nun kommen wir noch kurz zu einem anderen Thema! Es gibt ja noch eine Gewinnerin!!! Anfangs war ich etwas enttäuscht das so wenige am Gewinnspiel teilnehmen wollten… aber dann hat Christa Maria (aus Freiburg!!!) doch noch mitgemacht und damit gewonnen! Jaaa, Du hast gewonnen! Das hat mich besonders gefreut, denn Sie grüßt mich AUS Freiburg – NACH Freiburg! Und nein, wir kennen uns bisher noch nicht! 😉 Aber das bietet sich ja fast für ein Treffen an zur persönlichen Übergabe des Kimono Tees, oder?

One Lovely Blog Award

Momentan ist der „One Lovely Blog Award“ unterwegs 😉 Frau Käferin hat auch aufgerufen daran teilzunehmen. Und da ich hier 7 Fakten von mir und über mich verbreiten kann, die ich sogar selbst wählen darf, mache ich einfach mal mit 😀 Vielen Dank, Frau Käferin, ich bin so frei und mache auch mit!

One lovely blog award

Hier noch schnell die Regeln:

  • Bedanke dich bei der Person, die dich nominiert hat.
  • Blogge die Regeln und zeige den Award
  • Veröffentliche sieben Fakten über Dich
  • Nominiere 15 Blogger und teile Ihnen die Nominierung mit

Und los gehts:

  1. Ich bin ohne TV aufgewachsen. Im Alter von etwa 10 Jahren haben wir bei unseren Nachbarn mal einen Michel von Lönneberga Film geschaut. In der darauffolgenden Nacht hatte ich gleich mal einen Albtraum davon 😀 Mittlerweile haben wir einen Fernseher. Allein schon aus dem Grund, damit unser Mausezahn einen vernünftigen Umgang damit lernt.
  2. Ich putze lieber das Badezimmer als die Küche. Wenn mein Mann und ich mal zeitgleich putzen, ist er auch eher in der Küche zu finden und ich im Badezimmer.
  3. Den Heiratsantrag von meinem Mann habe ich am Anfang nicht ernst genommen, weil ich nicht wirklich realisiert habe, dass das jetzt DER Heiratsantrag ist. Denn das wir irgendwann heiraten, war mir eh schon klar – das hatten wir schon ganz lange besprochen! Geheiratet wurde übrigens an einem Freitag den 13. Super Datum.
  4. Im Teenie-Alter war ich auf einem Sommercamp. Mit Survival-Training. Wir haben gelernt welche Tiere man essen könnte um zu überleben. Ich habe tatsächlich einen Regenwurm probiert. Nach dem Camp habe ich natürlich meiner Familie davon berichtet und musste das ganze nochmal unter Beweiß stellen. Regenwürmer schmecken übrigens wie kalte Spaghetti. Seither habe ich aber keinen mehr verspeist.
  5. Als Kind hatte ich Haare bis zum Po. Als Teenie bis zur Schulter. Zur Hochzeit wieder bis zum Po. Zwei Jahre nach der Hochzeit gab es dann einen Radikal-Schnitt. Von ganz kurz bis ganz lang war eigentlich alles dabei. Momentan sind sie so mittendrin. Aber das Kurze hat mir schon gut gefallen.
  6. Ich war ungefähr meine komplette Teenie-Zeit Kelly Family Fan. Und ich gebe es auch noch zu 😉 Ich war auf einigen Konzerten. Die meisten davon habe ich aber erst besucht als ich Geld verdient habe und selbst Auto fahren konnte. Wenn ich jetzt mal etwas von den Kellys lese oder höre ist das eher Zufall.
  7. Mit 1,82 m Körpergröße bin ich die Kleinste unter meinen Geschwistern. Und ich habe nicht nur Brüder 😉

So, das waren ein paar Fakten über mich. Ich hoffe ihr hattet Spaß beim Lesen!?!?

Ich werde hier nun niemanden namentlich dazu auffordern daran teilzuhaben. Aber ich würde mich trotzdem sehr freuen wenn Ihr es tut. Schreibt mir doch einfach in den Kommentaren ob Ihr mitmachen wollt damit ich euren Beitrag auch nicht verpasse! 🙂