Mini-Mathilda

Im Sommer bekam ich von Julia vom Kreativlabor Berlin die Anfrage, ob ich nicht ein paar Ihrer Schnitte testen möchte. Über die Anfrage hab ich mich sehr gefreut. Und auch wenn es nun etwas länger mit der Umsetzung gedauert hat, möchte ich Euch heute ein tolles Teilchen zeigen!

Als erstes habe ich mich für die Mini-Mathilda entschieden. Wer schon das ein oder andere Shirt genäht hat, für den wird auch die Mini-Mathilda kein Problem sein. Julia hat immer sehr reich bebilderte und ausführlich beschriebene Anleitungen! Ich habe erst mal mit dem Shirt angefangen, aber als Kleid kann man die Mini-Mathilda auch nähen. 🙂

Mini Mathilda II

Ganz ehrlich: eigentlich bin ich ja nicht so der Fan von diesen Passen vorne… aber auch schon bei der Marla hat mich Julia mit dem Schnitt überzeugt. Den musste ich mir damals unbedingt nähen. Und auch hier bei der Mini-Mathilda finde ich die Passe echt süß.

Ich habe bei dem Shirt für meine Verhältnisse ganz viel gecovert und geübt. Ich bin auch schon viel weiter gekommen als das normale säumen, was ich bisher meistens mache. Und ich finde es sieht auch ganz toll aus… Aber ich werde definitiv noch weiter üben, und üben… und üben! 😀 Dann geht das sicher bald noch schneller von der Hand, denn die Mini-Mathilda habe ich nicht an einem Abend genäht… Das lag aber nicht nur am covern.

Mini Mathilda III

Irgendwie habe ich für die „Bündchen“ auch etwas länger gebraucht, denn ich wollte sie genau nach Anleitung und Schnittmuster nähen. Erst hab ich vergessen sie abzuzeichnen, zwischenzeitlich dachte ich, die Maße stehen nur im eBook und der Umstand das ich meinen Laptop eher selten an habe, tat sein übriges und es gab noch mehr Verzögerungen. Aber irgendwann war auch mal der Zuschnitt geschafft und ich konnte weiter nähen. Das Bündchen bzw. den Jersey um die Hüfte finde ich, trotzdem ich es weiter gemacht habe, noch zu eng, denn es rutscht bei Bewegung nach oben. Das macht aber nix. Denn ich finde das Shirt sieht trotzdem so toll aus, das ich mir schon die ganze Zeit Gedanken über die nächste Farbkombi mache! 🙂 Dann nähe ich vielleicht gleich eine Nummer größer?

Aber bevor ich der Maus das nächste Teil nähe… bekomme ich erst mal wieder was! 😉

Seid gespannt!

Ach übrigens: Fotos machen ist seit einiger Zeit auch nicht mehr so das Wahre… 😉 Die Motivation war schon mal größer! 😀

Mini Mathilda I

Bis bald,
Bibi

Schnitt: Mini-Mathilda – Kreativlabor Berlin
Stoff: Stoffmarkt

Verlinkt: CoverliebeCreadienstag, Dienstagsdinge,HoTKiddikram

 

ShirtBOX EXTRAlang

Lange Frauen haben ja meistens das Problem, das sie Schnitte immer verlängern müssen. Ganz oft habe ich schon gelesen, das einfach nach unten verlängert wird. Das habe ich auch schon gemacht, aber so das Wahre ist es ja nun nicht. So wahnsinnig oft habe ich ja noch nicht für mich genäht. Aber mein Wunsch ist es, mehr passende Kleidung in meinem Kleiderschrank zu haben.

Mississbibi - ShirtBOX EXTRAlang I

Elke hat nun ein neues Schnittmuster für lange Frauen raus gebracht. Der variable Schnitt ist ausgelegt für Frauen um 1,85m. In der Anleitung wird genau erklärt wie man sich ausmessen muss, um den Schnitt an den eigenen Körper anzupassen. Nun weiß ich zum Beispiel das mein unterer Rücken viel länger ist als der obere Teil. So habe ich an den entsprechenden Stellen gekürzt aber an anderen Stellen verlängert.

Mississbibi - ShirtBOX EXTRAlang II

Das Ergebnis kann sich sehen lassen, finde ich. Den Schnitt wird es als Baukastensystem geben. Die ShirtBOX also.
Das kleine Paket enthält: das T-Shirt mit kurzen Ärmeln, Rundhals- und V-Ausschnitt.
Das mittlere Paket enthält: 3 Ärmellängen & 3 Ausschnitte.
Und das große Paket enthält: 3 Ärmellängen, 3 Ausschnitte sowie einen Rockteil.

Mississbibi - ShirtBOX EXTRAlang IV

Das ist doch mal ordentlich, oder? Wer Elkes Ebooks kennt, weiß um die Professionalität. Die Anleitung ist sehr gut beschrieben, mit der sicher jeder zu einem gut sitzenden Oberteil kommt.

Mississbibi - ShirtBOX EXTRAlang III

Mein neues Shirt habe ich in den Sommer-Urlaub mitgenommen, in dem es sehr windig war. Dort im Norden Dänemarks sind die Bilder am Meer entstanden. Und meine Haare waren auch noch lang! 😀 Hier in Freiburg kommt so langsam der Herbst, also nähern wir uns gaaanz langsam wieder unserem Sommer-Urlaubs-Wetter! 😀 xD

Liebe Grüße und bis bald
Bibi

Schnitt: ShirtBOX EXTRAlang – Elle Puls
Stoff: Stoffmarkt

Verlinkt: RUMS

Frühchenkleidung

Meine ehemalige Arbeitskollegin hat letztens ein Baby bekommen. 8 Wochen vor dem errechneten Entbindungstermin! Wie klein so ein Baby ist konnte ich mir nicht vorstellen, bei meinem propperen Baby.

Mississbibi - Frühchenkleidung III

Zur Geburt wollte ich etwas Praktisches schenken. Und seit ich diesen Blog lese weiß ich erst, das Frühchenkleidung wohl nicht so einfach zu erhalten ist, bzw. auch nicht unbedingt preiswert ist. So habe ich ein paar Hosen und Oberteile für die neue Erdenbürgerin genäht.

Als die kleine Dame dann zu Hause war und ich sie besuchen konnte, war sie immer noch 15 Zentimeter kleiner und weniger als halb so schwer als meine Maus. Allerdings ist meine Maus auch kein Durchschnittsbaby. 😀

Frühchenkleidung I

Für so Mini-Kleidung benötigt man ja fast keinen Stoff, so konnte ich noch schöne Reste verwenden. Allerdings benötigt man trotz allem genauso lange zum nähen, wie für die „große“ Kleidung. Auch wenn die Mini-Kleidung total süß aussieht und sie sogar unser Puppe Anna passt, bin ich sehr froh, das meine zwei Mädels ein paar mehr Gramm bei der Geburt wogen und erst nach dem errechneten ET auf die Welt kamen.

Frühchenkleidung II

Habt Ihr schon mal so Mini-Kleidung genäht?

Schnitt: Regenbogenbody – Schnabelina, Babyhose Käferchen – Frau Käferin, Beide Freebooks habe ich in Größe 44 genäht! Und beide Schnitte werden mit Sicherheit nochmal genäht!
Stoff: Stoffmarkt, Alles für Selbermacher, Hamburger Liebe

Verlinkt: Creadienstag, Dienstagsdinge, HoT, Kiddikram, kostenlose SchnittmusterSew-Mini

T-Shirt Finn

Heute gibt es mal nur einen ganz kurzen Beitrag. Manchmal kommt mich meine große Maus in meinem Nähreich besuchen. Und manchmal sucht sie sich auch einen Stoff aus, woraus das nächste Teil entstehen soll. So auch mit diesem Elefanten Stoff. War sie doch traurig das Ihr anderes Elefanten-Shirt nicht mehr passt.

Also bekam sie für diesen Sommer ein neues Elefanten T-Shirt. Unsere kleine Maus freut sich auch immer sehr wenn sie das Shirt an Ihrer großen Schwester sieht. Die zwei zu beobachten und sie in Ihrer Kindheit begleiten zu dürfen finde ich so schön und bin sehr dankbar darüber! <3

blaue Elefanten Mississbibi

Die Bilder sind am dritten Geburtstag unserer Großen entstanden. Leider hatte sie an diesem und an den weiteren Tagen Fieber und es ging Ihr nicht so gut. Mittlerweile geht es Ihr aber wieder gut!!

Und wie geht es Dir so?

Liebe Grüße und bis bald,
Bibi

Schnitt: Shirt/Tunika Finn(ja) – Hefferli bisher habe ich nur die Tunika genäht, aber das Shirt lässt sich auch easy nähen und ich finde den Sitz echt schön!
Die Shorts sind noch aus dem Vorjahr, Schnitt Marina – M.Thiemig (Freebook)
Stoff: Stoffgalerie Freiburg

Verlinkt: Creadienstag, Dienstagsdinge, HoT, Kiddikram, kostenlose SchnittmusterMeitlisache

 

Mittagspausenfüller

Eines Mittags, die kleine Maus lag gerade im Bett und machte Mittagsschlaf, meinte die große Maus sie wolle ein langes Shirt anziehen denn sie hatte nur ein Tanktop an. Nun ja. Ich war gerade so aktuell mit dem Wäsche waschen und wegräumen das nichts auf der Wäscheleine hing, nichts verräumt werden musste und einfach nix rum lag. Gibt es sowas?? 😀 So war es auf jeden Fall.

Tunika Finnja ohne Arme II

Ich wollte während dem Mittagsschlaf nicht ins Kinderzimmer um ein Shirt rauszuholen. Aber die Strickjacke die an der Garderobe hing wollte die kleine Dame auch nicht anziehen. So habe ich Ihr vorgeschlagen schnell ein Shirt zu nähen! Da war sie Feuer und Flamme und flitzte ganz schnell nach oben um sich den passenden Stoff auszusuchen. Pink musste es sein. Eine Ihrer zwei Lieblingsfarben! 😉

Tunika Finnja ohne Arme III

Irgendwie konnte ich sie dann wohl doch überzeugen das wir kein Langarmshirt nähen, sondern was kurzärmeliges. Denn der Sommer ist da und Langarm wollte ich Ihr jetzt nicht mehr so oft anziehen. Hat geklappt und sie hat mir fleißig geholfen die Nähgewichte großzügig auf dem Stoff zu verteilen. Die Ausschnitte und den Saum habe ich übrigens komplett mit dem Bandeinfasser meiner Cover eingefasst! Am Ende vom Mittagsschlaf war das Oberteil dann fertig und wurde nach der Anprobe auch erst mal nicht mehr ausgezogen. So solls sein! ❤

Tunika Finnja ohne Arme I

Ich glaub wenn es nach Ihr geht könnten wir momentan ständig zusammen in meinem Nähreich verschwinden um etwas zusammen zu werkeln. Das ist irgendwie toll und ich komme doch ab und zu mal in der Mittagszeit zum nähen. Denn sonst komme ich da nur noch abends zu wenn die Damen schlafen! 😀 Wann schafft ihr es denn an die Nähmaschine??

Schnitt: Tunika Finn(ja) – Hefferli (Ärmel weggelassen), kurze Hose hier gezeigt
Stoff: Alles für Selbermacher

Verlinkt: CoverliebeCreadienstag, DienstagsdingeHoT, Kiddikram, Meitlisache

Tunika Finn(ja)

Da ich den Partnerlook an meinen Mädels gerne mag, habe ich mich mal wieder an einen neuen gewagt. Dieses Mal durfte es eine Tunika sein.

Finn(ja) IV

Für Larissa von Hefferli durfte ich Ihren neuen Schnitt, das Shirt Finn(ja) nähen. Man kann es für Jungs als Langarmshirt, oder für Mädels als Tunika nähen. Der Schnitt gibt eigentlich noch eine seitliche Teilung her. Außerdem kann zwischen verschiedenen Ausschnitten variiert werden. Bei meinem ersten Beispiel habe ich mich für eine schlichte aber dennoch knallige Tunika entschieden!

Finn(ja) I

Ich mag die Tunika gerne an meinen Mädels und werde bald noch das Langarmshirt probe1nähen. Die Probenähmädels haben einige schöne Designbeispiele genäht! Den Schnitt gibt es übrigens in den Größen 62-152.

Finn(ja) II

Wer nun Interesse hat, das Langarmshirt/Tunika Finn(ja) gibt es entweder hier oder hier 🙂
Stoff: Karstadt – ich finde die Smileys machen irgendwie gute Laune, oder?

Finn(ja) III

Verlinkt: Creadienstag, Dienstagsdinge, HoT, Kiddikram, Meitlisache, Sew-Mini

Bloggeburtstag mit Verlosung!

Bereits letztes Jahr im Sommer wurde der kleine Freund vom Mausezahn ein Jahr alt. Da seine Mama nichts gegen selbst genähte Kleidung hat, durfte ich ihm etwas nähen. So ist eine Kombi aus Hose und Shirt entstanden.

Bloggeburtstag V

Noch während dem nähen der Hose, dachte ich: Mann, die sieht aber groß aus, da passt wohl eher der Mausezahn rein… Kurze Anprobe beim Mausezahn. Joa passt. 😀 Also musste ich die Hose noch einmal in etwas kleiner nähen. Nun hatte ich also zwei dieser tollen Hosen genäht. Daher habe ich auch gleich zwei ähnlich Shirts hinterher genäht… Jetzt könnten die zwei auf jeden Fall im ähnlichen Look rumlaufen! 😉

Bloggeburtstag II

Vor knapp zwei Wochen gab es außerdem einen weiteren ersten Geburtstag! Mein Blog wurde EIN JAHR alt. An meinem tatsächlichen Bloggeburtstag habe ich schon meinen 100. Blogpost geschrieben! Wahnsinn, wie die Zeit vergeht! Vielen Dank Ihr Lieben, erst durch Euch macht das bloggen so richig Spaß. Wenn man merkt das man nicht nur so vor sich hin schreibt, sondern das es auch ankommt. Vielen lieben Dank für Eure lieben Worte im letzten Jahr. Ich freue mich echt riesig darüber!

Bloggeburtstag III

An meinem Bloggeburtstag möchte ich Euch auch eine kleine Freude bereiten. Daher habe ich eine kleine Überraschung für Euch. Aber nun zum Gewinn! Ich habe noch etwas von dem tollen Maulwurf-Stoff übrig, der auf den Fotos zu sehen ist. Soweit ich weiß, ist dieser Stoff schon laaaange ausverkauft! 😉 Aus diesem Stoff möchte ich ein Kindershirt nähen. Wer also ein Kind hat, oder ein Kind beschenken möchte… Ich nähe Dir ein Shirt in der gewünschten Größe. Von Größe 50 bis Größe 116 sollte alles möglich sein, daher bitte auch die gewünschte Größe mit angeben.

Bloggeburtstag IV

Wie ihr seht, ist das eher ein Gewinn für die Kleinen… 😉 Daher gibt es noch einen zweiten Gewinn hinterher. Eine weitere Person darf sich über ein kleines aber feines Überraschungspaket freuen, welches aber nichts mit dem Nähen zu tun hat. Was genau das sein wird, weiß ich selbst noch nicht so genau, also lasst Euch überraschen! 😀

Bloggeburtstag I

So, und was müsst ihr nun dafür tun?
Kommentiert bis Sonntag den 31.01.2015 hier unter diesem Beitrag und erzählt mir seit wann Ihr meinen Blog lest, natürlich dürft ihr noch viel mehr in Eurem Kommentar schreiben 😉 ! Sei bitte eingetragener Leser von Mississbibi.com (per Email, oder per Bloglovin). Ihr solltet über 18 Jahre alt sein, mit Wohnsitz in Deutschland. Für den Versand der Gewinne benötige ich natürlich Eure Adresse. Der Gewinn kann nicht ausgezahlt werden. Jeder hat nur eine Gewinnchance – doppelte Kommentare werden gelöscht. Der Gewinner, bzw. die beiden Gewinner, werden nächste Woche hier auf dem Blog bekannt gegeben.

Und? Habt Ihr Lust mitzumachen? Na dann mal looooos!!! 🙂

Liebe Grüße
Bibi

Schnitt (alles Freebooks):
Shirt klein Autumn Rockers – Mamahoch2
Shirt vom Mausezahn Trotzkopf – Schnabelina
Hosen Mitwachshose – Buntspechte

Stoff:
Shirts: Der kleine Maulwurf & die Schatzsucher Eigenprodution – Stoff&Liebe (ausverkauft)
Hosen: Upycyling aus alten Jeans

Verlinkt: Alte Jeans-neues Leben, Creadienstag, Dienstagsdinge, für Söhne&Kerle, Happy JeansHappy Recycling, HoTKiddikram, kostenlose Schnittmuster, Made4BoysMeitlisacheSchnabelinaSew Mini

Einseitige Rehliebe

Wahnsinn! Ich zeige Euch mal wieder was genähtes. Irgendwie kommt es mir so vor als hätte ich eeeewig nix genäht und gezeigt. War wohl auch beides so! 😀 Aber ich hab hier noch das ein oder andere Foto auf Lager. Also, von sage und schreibe zwei Outfits… Der Rest muss erst mal noch fotografiert werden. Heute also ein Shirt. 😀

Irgendwann habe ich mal so zwei kleine Stücke Stoff bekommen. Und das war echt so wenig, das man eigentlich nix damit anfangen kann. Aber zu viel um es weg zu werfen. Also, nix damit anfangen, stimmt so jetzt auch nicht. Aber mir hat die zündende Idee gefehlt. Ich bin jetzt auch nicht so die Stoffmixtante. Jetzt sind aber trotzdem beide Stoffe in diesem Shirt vereint. Aber, der eine Stoff sieht den anderen nicht. 😀 😀

einseitige Rehliebe II

So, wie ihr seht, habe ich das Shirt vorne und hinten in der Mitte geteilt und jeweils auf einer Seite den gemusterten Stoff verwendet. Der dunkelblaue Stoff von dem Shirt ist ein Pique von Aktivstoffe den ich hier schon mal vernäht gezeigt habe. Und ich habe immer noch Stoff davon übrig!!! Hab ich schon mal erwähnt das ich die Stoffkombi Blau-Pink liebe!!!??? ♡♡♡ Und genau deshalb mussten auch beide Musterstoffe in dem dunkelblauen Shirt mit pinken Bündchen vereint werden. Prima Resteverwertung, oder? Finde ich auch. 😀 Ach ja, genäht habe ich übrigens einen Trotzkopf von Schnabelina. Abgeändert, sieht man auch… Habe die typische Passe einfach weg gelassen. Irgendwie stand mir der Ausschnitt immer zu weit offen. Egal. Deshalb jetzt ohne Passe. Ziemlich Basic. Gefällt mir aber gut und hab ich hier ja auch schon genauso genäht! 🙂

einseitige Rehliebe I

Genießt noch schön die letzten Tage in diesem Jahr. Alles Liebe, Bibi ♡

Verlinkt: Creadienstag, DienstagsdingeHoT, Kiddikram, kostenlose SchnittmusterMeitlisache, Schnabelina, Stoffreste-Linkparty

PS: Ich freue mich übrigens IMMER über jeden einzelnen Kommentar oder neuen Follower. Macht weiter so! :D Dankeschön

Abgewandelter Trotzkopf

Puh, wir sind mittendrin in der Zeit wo man die Kleidung am Kind nur noch in der Wohnung fotografieren kann. Denn ohne Jacke geht hier keiner mehr aus dem Haus. Das Wetter ist zwar meistens schön, aber schon ziemlich frisch.

Jetzt bleiben also zwei Möglichkeiten. Erste Möglichkeit: Ich mache Fotos am Kind in der Wohnung. Mit den Fotos bin ich dann aber in den meisten Fällen wegen dem Hintergrundgetüdel und so weiter nicht zufrieden. Oder zweite Möglichkeit: Ich mache Bilder vom Kleidungsstück am Kleiderbügel. Und damit bin ich wahrscheinlich noch unzufriedener. Da fällt mir gerade ein, es gibt noch eine dritte Möglichkeit. Ich kaufe mir tolle Backdrops. Aber dann wird das Fotos machen erst Recht zum Posen für den Mausezahn und das will ich nicht. (Obwohl, für Fotos von mir könnte das eine Lösung sein 😉 )

abgewandelter Trotzkopf

Naja, wie macht ihr das jetzt im Winter mit den Bildern?

Hier trägt der Mausezahn übrigens ein abgewandelten Trotzkopf. Ohne Passe und ohne alles. Schwarz finde ich ja grundsätzlich nicht so schlimm am Kind, nur ohne die pinken Dreiecke wäre es doch ziemlich langweilig gewesen. So gefällt es mir ganz gut. Hier habe ich zwei ausrangierte Tanktops verarbeitet. (Die Hose habe ich vollständig hier gezeigt, und die Handtasche im Hintergrund hab ich hier gezeigt!)

Verlinkt: Creadienstag, Dienstagsdinge, Happy RecyclingHoT, Kiddikram, kostenlose SchnittmusterMeitlisache, Schnabelina

PS: Ich freue mich übrigens IMMER über jeden einzelnen Kommentar oder neuen Follower. Macht weiter so! :D Dankeschön!

Mal wieder grau

Am Wochenende habe ich mich endlich daran gesetzt und den Schnitt von einem Tshirt abgenommen. Das steht schon sooo lange auf dem Plan und ich habe es immer vor mir hergeschoben. Nicht absichtlich. Ich habe es eher vergessen… So. Wenn der Schnitt aber dann mal abgezeichnet ist, ist der Rest ja auch nur noch ein Kinderspiel 😀

Graues Shirt I

Der graue, sehr feste, Ripp-Jersey stammt mal wieder aus meinem Aktiv-Stoffe-Paket. Ich geh den Stoffen gerade ganz schön an den Kragen und versuche sie alle zu verarbeiten. Ich hab auch das Gefühl das ich ganz gut voran komme! 😉 Der Stoff ist von der Qualität mal wieder toll. Aaaaber,… ja, es gibt mal wieder ein Aber! 😀 Er ist grau! Ich hatte hier schon die Farbe zum färben stehen, wollte aber erst das Shirt nähen und anschließend färben. Nach der Anprobe habe ich beschlossen dass das Shirt bleibt wie es ist, nämlich grau. Zu dieser Hose und meinen grauen Boots passt es doch ganz gut, oder?

Graues Shirt II

Die Kapuze an dem Shirt ist übrigens nur Deko, denn sie ist zu klein. Das wusste ich aber vorher auch schon. Da sie aber eh nie genutzt wird an solch einem Shirt, soll sie nur für den Kragen und der Kapuze wegen schön aussehen. 😉 Bei einem richtigen Hoodie wird die Kapuze auch mal genutzt, aber hier nicht.

Graues Shirt III

Meinem Mann gefällt das Shirt auch gut und er hätte jetzt auch gerne eins, genau aus dem Stoff. Vorher lag der Stoff nur im Regal und wurde ignoriert. Aber so ist das halt. Manche Stoffe sehen erst vernäht schön aus. Ein Stück ist noch von dem Stoff übrig. Ich hoffe es reicht noch für ein Shirt für Ihn… Mal sehen!

Ich werde in Zukunft auf jeden Fall öfter Schnitte abnehmen, oder ändern… oder oder… 😀 Wie sieht es bei euch aus? Näht ihr lieber nach gekauften Schnitten, nehmt ihr den Schnitt von einem Kaufteil ab… oder macht ihr lieber komplett eigene Kreationen?

Liebste Grüße, Bibi

Verlinkt: MMM, AfterWorkSewing

PS: Ich freue mich übrigens IMMER über jeden einzelnen Kommentar oder neuen Follower. Macht weiter so! :D Dankeschön!