Softshell Hose

Für die kleine Schwester habe ich auch etwas aus Softshell genäht. Eigentlich sollte die Hose für die große Schwester sein. Tja, Satz mit X, war wohl nix. Ich hab also Freestyle eine Hose für die Große aus dem Softshell zugeschnitten und mich gefreut das ich so noch genügend Softshell übrig habe, um anschließend der kleinen Schwester eine Hose zu nähen. Bei der Anprobe dann die Erkenntnis. Die Große kam in die Hose rein, aber Bewegung war darin kaum möglich.

So habe ich die Hose einfach für die Kleine fertig genäht. Sie sollte ja eh noch eine bekommen! 🙂 Also kamen eigentlich nur noch Bündchen dran und säumen. Fertig war das gute Stück. Nun hat also die kleine Schwester auch etwas von dem tollen Regenwolken-Softshell abbekommen.

Bei diesem zweiten Softshell-Projekt habe ich übrigens Jeansnadeln verwendet. Das ging einwandfrei und Fehlstiche blieben aus. Microtex-Nadeln haben bei mir übrigens gar nicht funktioniert.

Die tolle blaue Strickjacke hat übrigens meine Mama gestrickt! Vielen Dank nochmal dafür! 💓

Die pinke Softshell-Jacke der großen Schwester gibt es übrigens hier zu sehen. Nachdem ich nun endlich weiteren Softshell gekauft habe, kann ich bald die Softshellhose für sie vollenden! 🙂

Habt eine tolle Woche!
Liebe Grüße
Bibi

Schnitt: Freestyle
Stoff: Nostalgia Privatim Herrnhut

Verlinkt: Creadienstag, Dienstagsdinge, HoT, Kiddikram, Meitlisache, Sew-Mini

PS: Ich freue mich übrigens IMMER über jeden einzelnen Kommentar oder neuen Follower. Macht weiter so! :D Dankeschön!

Softshell Jacke

Kurz vor unserem Sommerurlaub kam ich auf die glorreiche Idee unserer Großen noch eine Softshelljacke zu nähen. Wir sind in Dänemark gewesen. Und ich dachte, sollte das Wetter mal etwas kühler oder windiger sein, macht sich so eine Softshelljacke sicher gut. Naja, das Wetter war genau einen halben Tag so gut, das wir keine Jacke gebraucht haben! 😀

Mississbibi - Softshell Jacke I

Die Jacke wurde ganz knapp vor dem Urlaub fertig. Und ich habe mich noch etwas geärgert das die Taschen vorne nicht auf gleicher Höhe sind. Nach langem Überlegen habe ich mich dafür entschieden, es so zu lassen. Denn die restliche verbleibende Zeit vor unserem Urlaub musste ich schließlich noch Sachen packen…

Nun kam die Jacke also täglich im Urlaub zum Einsatz und war echt Gold wert. Leider war der Qualitätsreißverschluss nicht die beste Wahl und sehr fehlerhaft.  Bereits nach dieser einen Woche regelmäßigen Gebrauchs ging der Reißverschluss von unten auf… Puuuuh. Im Urlaub erfüllte sie trotzdem ihren Zweck. 🙂

Softshell Jacke II

Meine Mama hat irgendwann zwischen Sommer und Herbst den alten Reißverschluß rausgetrennt (Vielen Dank an dieser Stelle nochmal, das ist echte Fleisarbeit!!!) und ich konnte anschließend einen neuen einsetzen. So das die Taschen auch auf gleicher Höhe sitzen. 😀 In die Ärmel habe ich noch Gummi eingezogen, so das sie schön am Handgelenk anliegen.

Softshell Jacke III

Für dieses Softshell Projekt habe ich Microtex-Nadeln verwendet. Das ging so mehr oder weniger recht. Immer wieder hatte ich sowohl mit der normalen Nähmaschine, als auch mit der Overlock oder Cover Fehlstiche. Einzelne Stiche wurden komplett ausgelassen und sowas sieht einfach nicht schön aus, abgesehen davon das es nicht richtig hält. Bei meinem zweiten Softhell Projekt habe ich Jeans-Nadeln verwendet. Das ging deutlich besser.

Softshell Jacke IV

Seither ist die Jacke im regelmäßigen Einsatz. Ich finde das Motiv einfach schön. Und Pink ist nun mal einfach die Lieblingsfarbe von meinem Mädchen! 💗

Was habt Ihr für Erfahrungen mit dem nähen von Softshell gemacht?

Liebe Grüße
Bibi

Schnitt: Jacke von Klimperklein
Stoff: Nostalgia Privatim Herrnhut

Verlinkt: Creadienstag, Dienstagsdinge, HoT, Kiddikram, Meitlisache,

PS: Ich freue mich übrigens IMMER über jeden einzelnen Kommentar oder neuen Follower. Macht weiter so! :D Dankeschön!